Vorteile des Golfsports für den Tourismus

Ganz gleich, ob ein Land eine unglaubliche Küstenlinie hat oder mit einer atemberaubenden alpinen Landschaft glänze: Der Tourismus kann sich nicht nur auf die natürliche Schönheit verlassen. Besucher brauchen Annehmlichkeiten und lustige Aktivitäten, um den Urlaub unvergesslicher zu machen.

Eine der gefragtesten touristischen Angebotsverbesserungen sind Golfplätze. Ein Tag auf einem 18-Loch-Platz kann eine perfekte Pause vom Sightseeing, dem Besuch von historischen Sehenswürdigkeiten, Museen oder Naturattraktionen sein. Golf zieht dabei besonders Besucher mit tieferen Taschen an.

Machen Sie eine Pause vom Urlaubsalltag

Aus touristischer Sicht wäre es bei der Vielzahl der Dinge, die es in Österreich zu sehen und zu erleben gibt, ideal, wenn der Urlaub mindestens zehn Tage dauert. In dieser Zeit können sich Besucher einen Tag für sich selbst nehmen und einen Sport im Freien genießen wie Golf. Sie Arbeiten Sie an ihrem Schwung und entspannen Sie sich danach im Country Club bei Gesprächen mit anderen Golfern oder stöbern in Ruhe durch ihr Smartphone. Spiele Roullette bei NetBet oder genießen ein paar Spins an Slots auf Online-Glücksspielseiten wie Casino777 Schweiz. Vielleicht schauen sie sich auch Sportnachrichten auf Ihren Lieblingskanälen auf YouTube an.

Aus der Sicht des Landes Österreich stellt Golf einen finanziellen und sozialen Wert dar. Golfplätze liegen in der natürlichen Umgebung und die Golfer verbringen den Tag mit Spaziergängen und Spielen im Freien. Das wirkt sich positiv auf ihre geistige und körperliche Gesundheit aus. Ein glücklicher Gast ist ein guter Gast.

Golf ist auch eine perfekte Möglichkeit, mit einem engen Freund oder Partner in Kontakt zu treten. Entlang von 18 Löchern gehen und miteinander sprechen, wesentliche Themen diskutieren und potenzielle Probleme lösen: Das alles passiert bei einem gleichzeitigen Spiel Golf.

Golf als Einnahmequelle

Ein weiterer wesentlicher Vorteil des Golfsports ist am offensichtlichsten: Golf generiert unglaubliche Einnahmen. Die Art von Besuchern, die in hochwertigen Golfclubs spielen, neigt dazu, mehr Geld außerhalb ihrer Urlaubspakete auszugeben.

Golfclubs schaffen Arbeitsplätze. Das schließt auch lokale Lieferanten von Lebensmitteln und Getränken ein. So tragen sie durch Steuern zur lokalen Gemeinschaft bei. Hotels und Unterkünfte der Spitzenklasse folgen in der Regel erstklassigen Golfeinrichtungen, was zu noch größeren finanziellen Vorteilen für die Region und das Land führt. Einen Golfplatz in der Nachbarschaft zu haben, beeinflusst den Wert der umliegenden Grundstücke positiv.

Obwohl es aufgrund der Bewässerung einige Umweltprobleme gibt, hat die Technologie in den letzten Jahren vielen Golfplätzen geholfen, potenzielle schädliche Einflüsse zu überwinden. Als zusätzlicher Vorteil bietet zudem ein 150 Hektar großer Golfplatz eine Brandschutzbarriere in waldigen Gebieten.

Neben den Touristen ist die Golfinfrastruktur auch aus Sicht der Freizeitgestaltung für die örtlichen Gemeinden von wesentlicher Bedeutung. Es gibt 8- oder 18-Loch-Plätze und Driving-Ranges. Die Einwohner können Sport treiben und gleichzeitig im Freien unterwegs sein.

Schlussfolgerung

Allein in Österreich gibt es mehr als 150 Golfplätze und mehr als 100.000 registrierte Golfer. Die Höhe der erwirtschafteten Einnahmen steigert die touristische Produktion beträchtlich, vor allem, wenn wir ausländische Besucher hinzurechnen.

Golf ist ein einzigartiger Sport, bei dem man stundenlang in einer grünen Naturumgebung mit viel Spaziergang spielen kann und der sich positiv auf die Gesundheit auswirkt. Kein gültiges Reiseland kann ein attraktives Angebot für Besucher aufbauen, ohne massiv in hochklassige Golfplätze zu investieren.

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube