Im Vollsprint zur 75

THE MEMORIAL TOURNAMENT – FINAL: Sepp Straka sprintet mit Flightpartner Joel Dahmen (USA) am Finaltag im ersten Flight in gerade mal 177 Minuten zur 75 und kann sich damit im Muirfield Village GC noch um ein paar Ränge verbessern.

Sepp Straka erlebte am Samstag sprichwörtlich einen Tag zum Vergessen. Der Longhitter startete zwar durchwegs gut in die Runde, auf den Backnine zerfiel sein Spiel aber nahezu in alle Einzelteile, was schließlich sogar in einer 79 (+7) mündete. Damit sind die lukrativen Ränge klarerweise bereits in weite Ferne gerückt. Die allererste Startzeit könnte sich im Hinblick auf zumindestens eine kleine Aufholjagd dennoch als recht günstig erweisen.

Zumindestens bei der Genauigkeit kann die erste Tee Time aber nicht behilflich sein, denn Sepps Abschlag segelt rechts ins Rough, von wo aus er aber keine Probleme hat das Grün zu erreichen und nach souveränem Zweiputt das anfängliche Par zu notieren. Schon auf der 2 wird es aber unangenehmer, denn eine verzogene Annäherung aus gerade mal guten 110 Metern schickt er baden und muss sich so am Ende mit dem ersten Bogey abfinden.

Statt des scoretechnischen Ausgleichs, erwischt es ihn am ersten Par 5 noch deutlich härter, denn er kann dem Rough nicht entfliegen und wassert bei der Annäherung bereits ein zweites Mal am Sonntag. Am Ende hat er das Doppelbogey picken und hängt sich damit derzeit die rote Laterne um. Am zweiten Par 5 bricht dann aber endlich der Birdiebann, denn aus gut drei Metern rollt Sepp den Ball zum ersten roten Eintrag ins Loch und verlässt damit auch das Ende des Leaderboards wieder.

Es wird stabiler

Das Birdie stabilisiert auch sichtlich sein Spiel, denn bis zum Turn – die Frontnine absolvieren Sepp in unglaublichen 85 Minuten – lässt er in Folge nichts mehr anbrennen und nimmt sichere Pars mit. Die Parserie setzt sich auch zu Beginn der zweiten Neun weiter fort, auch weil er am Par 5 der 11 aus drei Metern eine recht gute Birdiechance auslässt.

Auch das letzte Par 5 will nach eingebunkerter Grünattacke kein Birdie springen lassen. Auf der 17 verfehlt er dann knapp das Grün und trifft im Anschluss den Chip etwas zu fett, was ihn erst mit dem vierten Schlag das Kurzgemähte erreichen lässt und ihm schließlich ein weiteres Bogey aufbrummt. Zum Abschluss kommt dann nochmal Sand in Form des Grünbunkers ins Spiel, den Test besteht er aber und unterschreibt so schließlich die 75 (+3), die ihn beim Memorial Tournament etwas vom hinteren Ende mit Rang 61 wegkommen lässt.

Nach den zuletzt sehr starken Ergebnissen muss sich Sepp Straka somit beim zweiten Turnier im Muirfield Village GC mit einem eher durchwachsenen Resultat zufrieden zeigen. Vor allem am Moving Day wirkte der 27-jährige bereits etwas überspielt, steht er doch seit dem Re-Start der Tour bei der Charles Schwab Challenge in den Teeboxen. Dennoch wird er auch nach sechs Wochen am Stück noch keine Pause einlegen, denn bereits kommende Woche scheint er auch bei den 3M Open wieder im Starterfeld auf. Wie bereits in Ohio werden auch Bernd Wiesberger und Matthias Schwab in Blaine wieder mit von der Partie sein und so erneut für einen rot-weiß-roten Triplepack auf der PGA Tour sorgen.

Neue Nummer 1

Die unglaublich diffizilen Verhältnisse – zu den pfeilschnellen Grüns gesellt sich am Finaltag noch spürbarer Wind – hat Jon Rahm (ESP) in dieser Woche klar am besten im Griff. Der bullige Spanier notiert zwar wie Sepp Straka am Sonntag „nur“ eine 75, auch weil er zwei Schläge Strafe aufgebrummt bekam, da sich der Ball leicht bewegte, nachdem er seinen Schläger dahinter im Gras aufsetzte, triumphiert damit aber bei gesamt 9 unter Par mit gleich drei Schlägen Vorsprung auf Ryan Palmer (USA) (74).

Jon Rahm übernimmt damit auch in der Weltrangliste die neue Spitzenposition und löst Rory McIlroy (NIR) so als „World’s Number 1“ ab. Wie schwer sich Muirfield Village wirklich beim Memorial spielte zeigt ein Vergleich zur Vorwoche, denn an selber Wirkungsstätte schnappte sich bei den Workday Charity Open Collin Morikawa (USA) bei 19 unter Par den Sieg.

>> Leaderboard The Memorial Tournament

>> SKY überträgt Live und in HD vom Memorial Tournament.

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube