Das Wildcard-Disaster

Tigerline_Golf_Live_at

Nur 6 von 32 Wildcards bei Challengern wurden von den Österreichern genutzt um Geld zu verdienen. Zwei Drittel gingen an über 30-jährige Pros. Jetzt, wo sie sinnvoll helfen könnten – sind keine mehr da!

Nein, an der missglückten Wildcard-Vergabe ist nicht der ÖGV schuld. Einladungen werden praktisch immer direkt von Turnierveranstaltern vergeben, aus geschäftlichem Interesse. Das heißt: an den Meistbietenden verkauft, auf Sponsorwunsch vergeben, mit anderen Turnierveranstaltern getauscht, alles zumeist sehr undurchsichtig und streng vertraulich. Ein Körberlgeld für den Veranstalter oder zumindest ein kleiner Finanzierungsbeitrag zum Turnier.

Kuriose Beispiele gibts genug. Teilzeit-Pro Karl Ableidinger wurde von Geschäftspartner Jose-Maria Olazabal zu seiner Mallorca Open 2004 und 2005 eingeladen und bedankte sich artig mit zwei Missed Cuts bei 11 und 12 über Par. Man will ja den anderen nichts wegnehmen.

Michi Moser kam 2005 auf kreativ geebneten Wegen seines Hobby-Managers Thomas Pompernigg (damals Marketing-Mann im ÖGV) zu European Tour-Ehren bei der KLM Open: auch hier die Devise, ausser Spesen nichts gewesen nach Platz 148 bei 16 über Par.

Die desaströse Wildcard-Bilanz 2012

Wildcard-Vergabe hat nichts mit Nachwuchsförderung zu tun. 69% der Freikarten zu Challenge Turnieren gingen heuer an über 30-jährige! Von den Jungpros kam praktisch nur Philipp Fendt (23 Jahre) mit 7 Wildcards zum Zug.

Nur 6 Mal verdiente der Wildcard-Empfänger Geld, mit Abstand am Tüchtigsten dabei: Jürgen Maurer mit 4.216 Euro. Genutzt hats ihm nichts, weil man bräuchte auf der Challenge Tour mindestens 20.000 Euro Jahrespreisgeld um die kleinste, brauchbare Kategorie 8 zu erwerben.

Uli Weinhandl nutzte seine 7 Wildcards um exakt 0 Euro für 7 Missed Cuts anzuschreiben. Thomas Feyrsinger bekam nach Verletzungspause immerhin 5 Wildcards, machte damit aber auch nur Kleingeld (1.376 Euro). Jung-Pro Philipp Fendt muss nach 1.688 Euro Verdienst so wie die anderen sein Glück bei der Tourschool versuchen.

Steiner fällt durch den Rost

Ja, einem hätten die Wildcards helfen können: Roland Steiner verputtete seine 14 Challenger im heurigen Jahr konsequent und wird trotz 11 Cuts mit 12.521 Euro Preisgeld nur auf Rang 101 der Jahresrangliste geführt. Jetzt zu Saisonende kommt er nicht mehr in die letzten drei Turniere hinein – trotz guter Kategorie 8. Wildcards gibts für Steiner jedoch keine mehr!

Natürlich könnte man beinhart sagen: selber schuld! Steiner hatte ausreichend Gelegenheit sein Spielrecht abzusichern. Zudem hatte er sich ganz auf seine letzten Challenge Tour-Einsätze konzentriert und so die Stage 1 der Tourschool verpasst. Für die Stage 2 sind allerdings nur die besten 90 der Rangliste qualifiziert – auch hier Pech gehabt.

Wildcards sollten auch ein Auffangnetz für Härtefälle sein – sind sie aber nicht.

Die Reaktion von Roland Steiner hat mich beeindruckt: 6.000 US Dollar für Platz 2 in der darauf folgenden Woche auf der MENA Tour in Abu Dhabi verdient – wo man bloß seine 750 Dollar Einschreibgebühr und 50 Dollar Nenngeld zahlen muss – und schon kann man Geld verdienen, ganz ohne Wildcard-Geschiebe.

von Joachim Widl

8.656 Euro Preisgeldausbeute für 32 Wildcards …

Spieler Turnier Resultat Euro
Uli Weinhandl Colombia Classic
MC
0
Uli Weinhandl Telenet Trophy
MC
0
Jürgen Maurer Telenet Trophy
10.
3160
Philipp Fendt Challenge Espana
62.
440
Uli Weinhandl Kärnten Open
MC
0
Hamza Amin Kärnten Open
MC
0
Philipp Fendt Kärnten Open
MC
0
Jürgen Maurer Kärnten Open
35.
1056
Berni Reiter Kärnten Open
MC
0
Florian Ruprecht Kärnten Open
MC
0
Leo Astl Kärnten Open
25.
1376
Michi Moser Kärnten Open
MC
0
Chris Bausek Kärnten Open
MC
0
Rene Gruber Kärnten Open
MC
0
Jürgen Maurer Varese Challenge
MC
0
Uli Weinhandl Varese Challenge
MC
0
Thomas Feyrsinger Varese Challenge
MC
0
Uli Weinhandl Suisse Challenge
MC
0
Jürgen Maurer Suisse Challenge
MC
0
Philipp Fendt Suisse Challenge
MC
0
Jürgen Maurer Acaya Open
MC
0
Philipp Fendt Acaya Open
31.
1248
Thomas Feyrsinger Acaya Open
MC
0
Philipp Fendt English Challenge
MC
0
Thomas Feyrsinger Finnish Challenge
MC
0
Philipp Fendt Finnish Challenge
MC
0
Uli Weinhandl Norwegian Challenge
MC
0
Thomas Feyrsinger Norwegian Challenge
MC
0
Jürgen Maurer Russian Challenge
MC
0
Uli Weinhandl Catalunya Challenge
MC
0
Thomas Feyrsinger Catalunya Challenge
25.
1376
Philipp Fendt Lyon Open
MC
0

* MC = Missed Cut / Alle Starts auf der Challenge Tour 2012, die in Kategorie 4 (Invitations / National Field) auf der Entry List geführt wurden. Uli Weinhandls “MC” in St. Omer nicht berücksichtigt, da nicht auf Basis einer Wild Card sondern nach Gewinn in der Qualifikation.

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube