Wiegele_1501_330

Rucksack aufgeladen

LE VAUDREUIL CHALLENGE – 1. RUNDE: Martin Wiegele lädt sich in Frankreich mit der 76 einen Rucksack auf, der am Freitag schwer zu entladen sein wird.

Erst am Mittwoch noch als einziger Österreicher in die Le Vaudreuil Challenge gerutscht, kann Martin Wiegele am Donnerstag von seinem gewünschten Golf nur wenig umsetzen. “Leider ist heute zum schlechten Putten, erstmals seit Wochen auch schlechtes Spiel hinzugekommen und da kannst halt gar nix mehr erreichen”, ärgert sich der Routinier über die 76 (+5) bei dem 200.000 Euro Challenger.

Der erste Arbeitstag hat bereits auf der 11 mit einem Tripplebogey denkbar schlecht begonnen. Der Drive landet links unter einem Baum, beim Versuch herauszuspielen bleibt Wiegele an einem Baum hängen und muss die Kugel weiterhin Flach halten, um die Probleme nicht noch größer werden zu lassen. Der Grazer schlägt aber zu fest in den Bunker, benötigt von dort zwei Versuche inklusive zweier Putts steht das Tripplebogey schon auf der Scorekarte, was zu diesem Zeitpunkt mental ein absoluter Dämpfer ist.

Nach einem Dreiputtbogey vom Vorgrün auf der 13 gelingt erst auf der 1 das erste Birdie. Der Steirer versenkt einen Putt aus fünf Metern, kassiert aber prompt ein Bogey auf der 2. Zum Abschluss der durchwachsenen Auftaktrunde setzt es auf der 9 einen weiteren Schlagverlust, nachdem Wiegele den Abschlag nach rechts verzieht. Die flache Annäherung bleibt im Rough hängen. Mit Pitch und Zweiputt besiegelt der Schlagverlust die enttäuschende Auftaktrunde, die den Steirer jenseits der 100er Marke bewegt.

An der Spitze werden munter Birdies gescort. Der Neuseeländer Ryan Fox gibt einen gnadenlosen Birdietakt vor. Mit der 62 (-9) legt Fox die Messlatte ordentlich hoch. Am nächsten ist ihm Robert Coles (ENG) mit der 63 gekommen.

>> Leaderboard Le Vaudreuil Challenge