Öffnung nach Ostern?

Nach und nach mehren sich mittlerweile die Anzeichen, dass nach Ostern wohl die ersten Lockerungen im strikten Shutdown der Sportanlagen stattfinden werden. Golf wird dabei zur ersten Tranche gehören, wie Vizekanzler Werner Kogler am Mittwoch, den 15.4. genauer erläutern wird.

Vizekanzler Werner Kogler machte am Dienstag im Rahmen der Pressekonferenz der Bundesregierung die Ankündigung, dass am Mittwoch in einer eigens angesetzten PK über Sportstätten und sportliche Events der “genaue Fahrplan zur Öffnung der Sportstätten” bekanntgegeben werden wird. Outdoor-Aktivitäten wie Golf oder auch Tennis werden dabei wie schon angekündigt als erstes wieder in Betrieb gehen können.

Vom 11.4.2020:

Hans Niessl, seines Zeichens Präsident von Sport Austria, hat sich am Karfreitag öffentlich für ein schrittweises “Wiederaufsperren” des Sportbetriebes ausgesprochen. Bereits jetzt ist durch die Corona-Pandemie ein enormer wirtschaftlicher Schaden sowohl für gemeinnützige Sportvereine, als auch für Sportanlagen sowie den Profisport entstanden, weshalb der ehemalige burgenländische Landeshauptmann für eine Lockerung in Etappen eintritt.

“Es ist jetzt notwendig, die Sportstätten Schritt für Schritt zu öffnen, Trainings zu ermöglichen und eventuell auch Meisterschaften schon im Juni unter Ausschluss der Öffentlichkeit oder auch in den Sommermonaten zu Ende zu spielen”, so Niessl in seinem Statement. Auch Vizekanzler Werner Kogler nährte diesbezüglich bereits die Hoffnungen, denn erst vor kurzem verlautbarte er in einer Pressekonferenz der Regierung, dass kontaktlose Sportarten wie Golf oder Tennis sicherlich früher wieder in Betrieb gehen werden als Kontaktsportarten wie etwa Fußball.

Hans Niessl geht mittlerweile noch einen Schritt weiter und meint, dass wohl “schon in der Woche nach Ostern” Freianlagen wie Golf- und Tennisplätze wieder öffnen könnten. Klarerweise mit klar definierten Sicherheitsregeln die strikt eingehalten werden müssen. Auch der ÖGV rechnet damit, dass Golf bald wieder aktiv ausgeübt werden kann, sieht als Zeitspanne aber eher einen Bereich zwischen zwei und vier Wochen als realistischer an.

Niessl lehnt sich sogar noch weiter aus dem Fenster und spricht auch den Profisport dezidiert an: “Vor allem im Freiluftsport sollten Entscheidungen auf dem grünen Rasen und nicht auf dem grünen Tisch ermöglicht werden.” Frei nach dem schon von den Römern bekannten Leitspruch “Brot und Spiele” sieht auch der ehemalige Politiker den Sport gerade in Zeiten wie diesen als unabdingbar. “Wir brauchen den Sport jetzt mehr denn je, aber klarerweise muss dabei im Fokus stehen, dass alle Maßnahmen zur Eindämmung des Virus eingehalten werden müssen.”

In den kommenden Tagen nach Ostern – eigentlich hatte es von Seiten der Bundesregierung geheißen, dass noch in der Karwoche verlautbart hätte werden sollen wie es weitergeht – wird Vizekanzler Kogler wohl konkrete Pläne und Termine verlautbaren.

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube