Gleich Leidtragender

A MILITARY TRIBUTE – 2. RUNDE: Sepp Straka feuert mit einer 66 im Old White TPC zwar die benötigte knallrote Runde aufs Tableau, ist am Ende als 69. aber gleich beim ersten Saisonturnier Leidtragender der neuen Cutregel der PGA Tour.

Sepp Straka erwischte am Donnerstag nicht gerade seinen besten Tag um in die neue PGA Tour Saison zu starten. Der Longhitter kam im Old White TPC über eine 71 (+1) nicht hinaus und liegt damit deutlich zurück. Am Freitag benötigt der Wiener nun eine deutliche Steigerung, will er Virginia mit Preisgeld wieder verlassen.

Sofort findet sich Sepp dann am Freitag mit einer der ersten Startzeiten gut zurecht und zündet schon auf der 1 ein richtig starkes Eisen. Da aus 1,5 Metern auch der Putter mitspielt, ist das erste Birdie sofort notiert. Da er dann auch auf der 4 aus gut zwei Metern gekonnt zum Birdie einschiebt, ist der starke Start endgültig in trockenen Tüchern.

Nach überschlagenem Grün geht sich dann allerdings auf der 6 nur ein Bogey aus, doch Sepp lässt sich davon nicht beirren und radiert den Faux-pas mit weiterem gelochten Putt aus über zwei Metern prompt wieder aus. Danach geht er es etwas ruhiger an und zieht sich auch gekonnt aus teils unangenehmen Situationen.

Ein Birdie zu wenig

Erst am ersten Par 5 der Runde kommt wieder Farbe aufs Tableau und fast leuchtet diese richtig grell, denn nur knapp schleicht der Eagleputt am Loch vorbei, das nächste Birdie ist aber nur noch Formsache. Der Putter bleibt auch in Folge heiß, denn auf der 14 rollt der Birdieputt aus über drei Metern gemütlich ins Loch und bringt Sepp damit endgültig auf Cutkurs.

Auf den letzten Löchern lässt er dann zwar nichts mehr anbrennen, verabsäumt es aber auch vom letzten Par 5 noch ein Birdie mitzunehmen, das ihn wohl auf alle Fälle ins Wochenende bringen würde. Nach der 66 (-4) muss er lange bangen, zittern und hoffen, dass die Cutmarke nicht tiefer als auf -3 geht. Am Ende ist er aber als 69. gleich beim ersten Saisonturnier Leidtragender, dass auch auf der PGA Tour heuer nur noch die Top 65 und nicht mehr die besten 70 ins Wochenende cutten.

Für das absolute Highlight des Tages sorgt Kevin Chappell, denn der US-Amerikaner feuert eine 59 (-11) aufs Tableau, womit er sich bis auf Rang 5 nach vor arbeitet.

>> Leaderboard A Military Tribute

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube