Kategorie: Golfsport_News

Bonus für Masters Wetten

Wetten auf Golf beim Masters – schon probiert? Jetzt ist mit dem Neukunden-Bonus von William Hill die ideale Chance. So gewinnen die Golf-Experten!

Rory McIlroy, Tiger Woods oder Mister X. Wer auch immer am Sonntag beim Masters ins Green Jacket schlüpfen wird, ist nicht der einzige Sieger. Gut informierte Golf-Fans können mit ein wenig Glück ebenfalls mit der richtigen Golfwette groß absahnen.

Dutzende Gewinnchancen beim Masters

Mit nur 87 Spielern ist das Feld beim Masters 2019 so klein wie schon seit 22 Jahren nicht mehr – und damit die Chance für eine gewinnbringende Golfwette besonders hoch.
Marktleader William Hill bietet gleich 40 Wettmärkte an, wo es wirklich für jeden das passende und risikooptimierte Angebot gibt. Diese Märkte werden täglich aktualisiert, sodass an jedem neuen Spieltag etwas Neues gibt, wie “Mythical 2-Balls” (Wetten auf besonders prickelnde direkte Duelle) oder am Wochenende die “2-Ball-Wetten” (Scores innerhalb eines Flights mit Sieger oder Unentschieden).

LIVE-Wetten während der Masters-Tage

Im Fokus stehen auch die Live-Wettangebote, die es täglich ab Spielbeginn um 14:30 Uhr mit laufend live angepassten Wettquoten gibt, je nach dem aktuellen Turnierverlauf in Augusta.

>> Live Wettquoten THE MASTERS.

Jetzt rasch Neukundenbonus beanspruchen

Das Masters ist dank des reichhaltigsten Wettangebots die willkommene Gelegenheit um sein Fachwissen und glückliches Händchen einmal mit einer Wette zu testen – vor allem da es jetzt für Neukunden einen Willkommensbonus von bis zu 100 Euro in Form von Freiwetten gibt.

 


Golf-Live.at hat Golfwetten bei vier Anbietern 6 Monate umfassend getestet und mit William Hill einen klaren Testsieger gekürt. Das große Special “>> Tipps für Golfwetten” ist speziell für Neueinsteiger konzipiert, mit den besten Strategien um riskioarm und sinnvoll selbst einmal Golfwetten auszuprobieren…

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube

Schober Miss Let Access

TERRE BLANCHE OPEN – Sarah Schober schlägt die Engländerin Hayley Davis im Stechen und gewinnt den Saison Opener der Let Access-Tour in Frankreich.

2016 gewann Sarah Schober als erste Österreicherin die Jahreswertung der LET Access-Series. Und trotz Aufstieg in die Ladies European Tour kehrt die Steirerin in Ermangelung eines ausreichend gefüllten Turnierkalenders immer wieder auf die Feeder-Tour von Europas Golfdamen zurück. So auch in dieser Woche bei der Terre Blanche Open, dem Saisonauftakt der heurigen zweiten Damentour.

Mit Runden von 71 und 70 Schlägen brachte sich Sarah auf dem extrem anspruchsvollen französischen Kurs auf Platz 3 in eine perfekte Lauerposition um am Schlusstag voll zuzuschlagen. Eine grundsolide Schlussrunde mit je drei Birdies und Bogeys sollte reichen um die Daumenschrauben gekonnt anzuziehen. “Ich hab sehr solide gespielt. Die Bedingungen waren sehr schwierig, speziell gestern haben wir die letzten 10 Loch im Regen gespielt und es war sehr kalt. Auch am Sonntag war es sehr frisch und am letzten Loch hat es zu regnen begonnen,” schildert sie ihr hartes Wochenende.

Die Engländerin Hayley Davis an ihrer Seite hat deutlich mehr Probleme, sammelt in der Schlussphase drei Bogeys auf und muss am Schlussloch erst zum Birdie lochen um bei 3 unter Par mit der Österreicherin gleichzuziehen und ein Stechen zu erzwingen.

Zurück geht es auf das Par 5 der 18, das beide Kontrahentinnen als erstes Playoff-Loch in Birdie teilen. Beim nächsten Versuch verfehlt die Engländerin das Grün, während Sarah ihre Längen gekonnt ausspielt und nach zwei satten Schlägen bereits zum Putter greifen darf. Nach suboptimalem Chip von Hayley reichen Sarah zwei Putts zum Birdie um den Sack zuzumachen und den Siegerscheck von 64.00 Euro abzuholen: “Im Playoff war ich ziemlich relaxed und wusste was ich zu tun hatte. Nachdem ich 2016 fünfmal Zweite auf der LET Access geworden bin, wollte ich heute unbedingt gewinnen. Bin sehr glücklich dass ich es geschafft habe,” jubelt Sarah über ihren ersten Profititel.

Die Wiener Nadine Dreher verpasste dagegen bei 7 über Par den Cut.

Endergebnis Terre Blanche Open

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube

World Golf Tricks Cup

Zum allerersten Mal ging am 27. September 2018 in der City Hall in Paris der World Golf Tricks Cup über die Bühne. Beim internationalen spektakulären Show Event wollten die USA klarerweise als Auftakt zum Ryder Cup, der nur einen Tag später im Le Golf National unweit der City Hall startete, gleich einmal die europäischen Kontrahenten in die Schranken weisen.

Vertreten wurden die beiden Teams von Ryan Rustand und Tania Tare für die USA, bzw. von Romain Bechu und Mathias Schjoelberg auf europäischer Seite. Amerikas Rustand ist auch so etwas wie der Held des kurzweiligen Sports, zählt er doch fast 90.000 Fans auf Social Media. Doch auch Europas Schjoelberg weiß mit sensationellen Videos zu begeistern, so wirft er in einem Video von LeoVegas Sport etwa kurzerhand eine Kaffeekapsel mit dem Wedge in die Maschine. Ein guter Weg um seinen Tag zu beginnen. So wird verständlich, warum LeoVegas, der Spezialist für Sportwetten, den populären World Golf Tricks Cup begleitet.

Dem stehen Tania Tare und Frankreichs Local-Hero Romain Bechu um nichts nach, denn beide wissen ebenfalls in vielen Videos mit teils unglaublichen Kunststücken zu begeistern. Damit war klar, dass mit der Creme-de-la-creme des Trick Shot Sports alles für eine spektakuläre Veranstaltung gegeben war.

Das Event selbst wurde in zwei Sessions abgehalten. Zunächst wurde im Tennis oder Volleyball Stil über eine ein Meter hohe Wand hin und hergespielt, wobei Romain Bechu und Mathias Schjoelberg die Nase gegenüber ihren Kontrahenten vorne hatten. In der Freestyle Session jedoch ließ SwingU-Instructor und Golf Botschafter Ryan Rustand dann nichts anbrennen und zeigte den Europäern sozusagen wo der Hammer hängt.

“Es war eine Ehre für mich hier nach Paris zu reisen und mein Land bei dem was ich liebe zu repräsentieren. Ich denke, dass gerade solche Events helfen können das Interesse an Golf zu stärken. Wenn wir dadurch auch nur einen einzigen dazu bringen konnten einen Golfschläger in die Hand zu nehmen, dann haben wir etwas richtig gemacht”, freute sich Rustand nach dem Event über das rege Interesse an der Veranstaltung.

Auch seine Fans vergisst er dabei nicht: “Das war etwas spezielles. Kurz bevor der erste World Golf Tricks Cup startete begrüßte mich sogar die Bürgermeisterin von Paris persönlich. Das ist schon unlaublich wohin mich meine Liebe zu dem Sport bereits bringt. Nie in auch nur einer Million Jahren hätte ich gedach, dass ich mal aus dem Herzen von Paris meinen Dank an euch alle aussprechen darf. Ohne euch wäre ich nicht hier.”

Der golfende Social Media Star wurde auch zum Finaltag des Ryder Cups 2018 in den Le Golf National eingeladen um seinen prominenten Golfkollegen der USA die Daumen zu drücken. Da das europäische Team am Heimatkontinent jedoch unglaublich stark agierte, war ein “Fingers Crossed” von Rustand am Ende zu wenig.

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube

Zwei Deutsche auf PGA Tour

Nach Alex Cejka sichert sich auf Stephan Jäger wieder seine Spielrecht für die PGA Tour-Saison 2019.

Für Alex Cejka waren die FedExCup Playoffs zwar bereits nach dem 1. Turnier zu Ende. Bei seinem letzten Auftritt im Rahmen der FedExCup-Playoffs 2015 erreichte Alex Cejka immerhin die zweite Runde, 2018 sollte jedoch die Dell Championship ohne Deutsche Beteiligung über die Bühne gehen. Cejka fällt von Position 99 in der FedExCup-Jahreswertung nach einem Platz im hinteren Mittelfeld bei der Northern Trust Open aus den Top 100 hinaus, die den Sprung in die zweite von vier Playoff-Wochen schaffen.

Dank des zweiten Platzes zu Saisonbeginn im Spielerparadies Las Vegas konnte Alex Cejka immerhin seine Tourkarte für die PGA Tour 2019 bereits absichern. Diesen weiten Weg ins amerikanische Spielerparadies müssen Casino-Freunde nicht einmal zurücklegen, wenn sie ihr Glück in Online-Casinos wagen wollen.

Jäger sichert Wiederaufstieg bei Web.com Finals

Stephan Jäger verpasste in beim Start in die Final Series der Web.com Tour noch den Cut, legt dafür aber bei der DAP Championship, dem zweiten Turnier in Ohio, einen deutlich besseren Start hin. Jäger profitiert in Runde 2 neuerlich von einer starken Puttleistung, die 6 Birdies zulässt sowie geringer Fehlerquote mit nur einem Bogey. Mit der 66 muss der Deutsche nur dem Amerikaner Kramer Hickok um einen Schlag den Vortritt lassen. Max Rottluff scheitert dagegen bei 8 über Par klar am Cut.

Am Samstag hat Jäger auf dem sehr anspruchsvollen Kurs gewisse Anlaufschwierigkeiten und muss nach Abschlag vom 4. Tee in den Fairwaybunker ein Bogey zur Kenntnis nehmen. Zur Halbzeit läuft er jedoch so richtig heiß, sichert sich vier Birdies in Folge und übernimmt plötzlich die Positon an der Spitze. Am vorletzten Loch zieht der Amerikaner Kramer Hickok mit Birdie noch an Jäger vorbei.

In der Schlussrunde profitiert Jäger vom Bogey-Bogey-Start des Drittrundenleaders und Spielpartners im Schlussflight, Kramer Hickok. Somit reichen solide Pars um die Verfolger vorerst in Schach zu halten. Aber auch der Bayer muss dem schweren Kurs erstmals an der 6 nach Ausflug in den Grünbunker mit einem Bogey Tribut zollen. Die guten Birdielöcher 8 und 9 nutzen beide Kontrahenten im Schlussflight zu wichtigen Birdies.

Jäger leistet sich aber weiter einige Schwächen, wie der Dreiputt an der 11, während die Kontrahenten rund um ihn Birdies nachlegen. Erst am letzten Par 5 fällt noch ein Birdieputt. Im Finish nimmt sich der Deutsche jedoch mit zwei Bogeys aus dem Titelrennen und fällt mit der 71 bis auf Rang 4 zurück. In der Wertung der Final Series verbessert sich Jäger dennoch auf den 10. Rang, das reicht bereits um definitiv den Wiederaufstieg in die US PGA Tour zu fixieren, da er rein rechnerisch nicht mehr aus den Top 25 herausfallen kann, die in der eigenen Preisgeldwertung der Final Series die Tourkarte für 2019 erhalten.

Martin Kaymer wird als dritter Deutscher ebenfalls zu Starts in der neuen PGA Tour-Saison kommen. Zwar reichte es aufgrund zu schlechter Ergebnisse im Frühjahr 2018 bei seinen Einsätzen im Amerika nicht zu ausreichend Punkten im FedExCup um sich über die Non Members-List zu qualifizieren, jedoch kann er erneut bei einigen Majors und auch aufgrund von Einladungen mit Starts in Amerika auch im neuen Jahr rechnen. Bernhard Langer könnte mit Starts beim US Masters und beim The Players sogar als vierter Deutscher auf der PGA Tour 2019 aufteen.

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube

Bonus für Ryder Cup-Wetten

Golfwetten beim RYDER CUP ausprobieren. Jetzt mit dem Neukunden-Bonus bei William Hill die beste Gelegenheit. Hier gewinnen die Golf-Experten!

Europa oder USA? Welches Team wird am Sonntag den Ryder Cup stemmen? Die Experten unter den Golffans mit gutem Riecher und glücklichem Händchen werden  ebenfalls zu den Gewinnern zählen. Bei unserem Wettpartner William Hill gibt es die besten Quoten und das umfassendste Wettangebot – versüßt mit dem 100 Euro Neukunden-Bonus!

Wetten auf Ryder Cup-Sieger und Dutzende Spezialwetten

Bei Golfwetten kann man viel mehr als nur auf den Turniersieger tippen. Auch Ergebniswetten, Gewinnvorsprung oder die Sieger des Spieltages sind im Angebot. Besonders beliebt und spannend sind die Wettangebote auf die einzelnen Paarungen, also wer den vollen oder halben Punkt am Ende des Matches holt. Diese Märkte werden täglich aktualisiert, sodass an jedem neuen Spieltag etwas Neues gibt.

LIVE-Wetten auf den RYDER CUP

Besonders interessant sind die Live-Wettangebote auf verschiedene Ereignisse, die es täglich ab Spielbeginn mit sich live ändernden Wettquoten je nach Spielverlauf gibt.

>> Live Wettquoten RYDER CUP

Jetzt rasch Neukundenbonus sichern

Der Ryder Cup bietet dank des einzigartig vielfältigen Wettangebots die ideale Turnierwoche um das eigene Fachwissen und glückliche Händchen einmal mit einer Wette zu testen – vor allem da es jetzt kurze Zeit beim Marktleader William Hill für Neukunden einen Willkommensbonus von bis zu 100 Euro in Form von Freiwetten gibt.

 


Golf-Live.at hat Golfwetten bei vier Anbietern 6 Monate umfassend getestet und mit William Hill einen klaren Testsieger gekürt. Das große Special “>> Tipps für Golfwetten” ist speziell für Neueinsteiger konzipiert, mit den besten Strategien um risikoarm und sinnvoll selbst einmal Golfwetten auszuprobieren…

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube

Stephan Jäger in der US PGA-Tour

Schlag für Schlag nähert sich Profigolfer Stephan Jäger seinem Ziel. Der gebürtige Münchner lebt und spielt seit zwölf Jahren im US-Bundesstaat Tennessee. Hartes Training und Hingabe an den Sport machen sich allmählich bezahlt. Jäger, der sich inzwischen bis in die US PGA-Tour, die höchstdotierte Turnierrunde der Welt, vorgearbeitet hat, beendete das Turnier in Potomac mit einem beachtlichen geteilten 13. Platz. Lediglich 14 Schläge trennten ihn von Sieger Francesco Molinari. Bis zu den beiden letzten Spielbahnen lag Jäger sogar auf Kurs für die erste Top-Ten-Platzierung seiner Karriere, doch drei Schlagverluste und eine 68er Schlussrunde vereitelten das.

Publikumsliebling Tiger Woods landete in Potomac auf Platz vier – nur vier Schläge vor Jäger.

Bei dem US PGA-Turnier auf The Greenbrier in White Sulphur Springs ist Webb Simpson der Favorit auf den Sieg, gefolgt von Tony Finau und Phil Mickelson. Jäger liegt nach den Prognosen im guten Mittelfeld, auch wenn er im Gegensatz zu Xander Schauffele, der ebenfalls in den USA lebt und inzwischen die doppelte Staatsangehörigkeit besitzt, nicht zu den Favoriten gehört, um den Cut zu machen.

Jäger arbeitet seit seiner Jugend hartnäckig an seiner Profikarriere und ging deshalb von München als Austauschschüler nach Chattanooga, um sich im College-Golf das notwendige Rüstzeug zu holen. In der von Glenn Miller besungenen Stadt blieb er auch anschließend, als Psychologiestudent, angelockt von Natur, Lebensqualität, Sonnenschein und vor allem fantastischen Golfplätzen.

Seinen ersten aufsehenerregenden Erfolg hatte Jäger, der außer mit einem Pitch-Coach auch mit einem Mental-Coach arbeitet, 2016 mit einer spektakulären 58er Runde.

Die großen Erfolge lassen zwar noch auf sich warten, aber Jäger holt auf. Seit 2012 ist er Golfprofi, und im Jahr darauf schaffte er das erste Mal den Cut bei den Puerto Rico Open.

2017 kam er bei den US Open auf einen geteilten 60. Platz, und bei der Sandersons Farms Championship machte er den Cut. An Preisgeld nahm er in dem Jahr 24.301 US-Dollar ein.

In diesem Jahr ist er zum ersten Mal auf den FedExCup-Rängen gelistet, und zwar auf Platz 152. Seine Einnahmen haben sich ums Vierzehnfache erhöht, auf 341.245 US-Dollar, und die Saison ist noch längst nicht vorüber.

In der aktuellen Rangliste der besten deutschen Profigolfer hat sich Jäger inzwischen auf Platz vier vorgeschoben, hinter Xander Schauffele, Alex Ceijka und Martin Kaymer.
Ceijka war in Potomac ebenfalls am Start und beendete das Turnier auf Platz 32. Er lag insgesamt sechs Schläge hinter Jäger.

Der 29 Jahre alte Münchner weiß, dass er auch weiterhin gute Runden spielen muss, um sich im kommenden Jahr in der US PGA-Tour zu halten, aber er hat sich seine Ziele sogar schon weiter gesteckt. Major-Turniere und sogar die Teilnahme am Ryder-Cup stehen für ihn auf dem Karriereplan.

Das Turnier um den alle zwei Jahre zwischen Europa und den USA ausgespielten Ryder-Cup wird in diesem Jahr vom 28. bis 30. September in Paris ausgetragen. Zwei Dutzend Golfer gehen dabei an den Start. Das europäische Team setzt sich aus den vier Erstplatzierten der Europäischen Punkteliste, den vier Erstplatzierten der Weltpunkteliste und vier vom Teamkapitän Thomas Bjorn gewählten Spielern zusammen. Der Auswahlprozess endet am 3. September. Das US-Team besteht aus den acht Top-Golfern am Ende der PGA-Meisterschaft sowie vier von Kapitän Jim Furyk ausgesuchten Athleten.

Stephan Jäger hat sich damit ein an Ehrgeiz kaum zu übertreffendes Ziel gesetzt.

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube

Bonus für Golf-Wetten

Golfwetten bei der US OPEN ausprobieren. Jetzt mit dem Neukunden-Bonus bei William Hill die beste Gelegenheit. Hier gewinnen die Golf-Experten!

Wenn man nur wüsste, wer am Sonntag den Siegespokal bei der US Open stemmen wird? Die Experten unter den Golffans mit gutem Riecher und glücklichem Händchen werden am Sonntag ebenfalls zu den Gewinnern zählen. Bei unserem Wettpartner William Hill gibt es die besten Quoten und das umfassendste Wettangebot – versüßt mit dem 100 Euro Neukunden-Bonus!

Wetten auf Turniersieger und Dutzende Spezialwetten

Bei den Topturnieren der Woche auf der European- und PGA Tour kann man viel mehr als nur auf den Champion vom Sonntag zu tippen. Auch für Ergebnisse in den Top 5, Top 10 oder sogar Top 20 gibt es deutlich risikoärmere Angebote. Oder: wer wird bester Kontinentaleuropäer, Brite, Spanier, Franzose, Amerikaner? Besonders beliebt und spannend sind die 3-Ball-Angebote, also wer in einem Flight tageweise am besten abschneiden wird. Diese Märkte werden täglich aktualisiert, sodass an jedem neuen Spieltag etwas Neues gibt.

LIVE-Wetten für die US OPEN

Besonders interessant sind die Live-Wettangebote auf verschiedene Ereignisse, die es täglich ab Spielbeginn mit sich live ändernden Wettquoten je nach Spielverlauf gibt.

>> Live Wettquoten US OPEN

Jetzt rasch Neukundenbonus sichern

Jetzt ist dank des reichhaltigen Wettangebots die ideale Turnierwoche um sein Fachwissen und glückliches Händchen einmal mit einer Wette zu testen – vor allem da es jetzt kurze Zeit beim Marktleader William Hill für Neukunden einen Willkommensbonus von bis zu 100 Euro in Form von Freiwetten gibt.

 


Golf-Live.at hat Golfwetten bei vier Anbietern 6 Monate umfassend getestet und mit William Hill einen klaren Testsieger gekürt. Das große Special “>> Tipps für Golfwetten” ist speziell für Neueinsteiger konzipiert, mit den besten Strategien um risikoarm und sinnvoll selbst einmal Golfwetten auszuprobieren…

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube

Bernd: Pause bis Ende Juli?

Bernd Wiesberger rechnet aktuell damit, dass er erst Ende Juli wieder zum Turniergolf zurückkehren kann.

Die am 3. Mai bei einer Golfrunde in Schloss Schönborn erlittene Handgelenksverletzung stellt sich als ernster heraus als ursprünglich angenommen: aktuell ist damit zu rechnen, dass Bernd Wiesberger eine 12-wöchige Zwangspause einlegen muss, meldet er in einer Presseaussendung um weiters zu betonen: “Langfristig gesehen ist es das Wichtigste, die Verletzung zu 100% ausheilen zu lassen und mit der Rückkehr nichts zu überstürzen.”

Damit würde Österreichs Nummer 1 nicht nur Wentworth, Italien, Österreich, Paris und Köln versäumen, sondern auch die nächsten beiden Majors in Amerika und Großbritannien.

Erstmals berichtet Bernd auch über den Verletzungshergang: “Nach einem Schlag mit meinem Fairwayholz habe ich plötzlich einen stechenden Schmerz im linken Handgelenk gespürt. Danach war es mir nicht mehr möglich den Schläger ohne Schmerzen in der Hand zu halten. Bisher hatte ich noch nie Probleme mit meinem Handgelenk und es ist sehr ärgerlich, dass diese Verletzung genau vor den großen Events der Rolex Serie passiert.”

Nach medizinischer Abklärung wurde eine Therapie erstellt und bereits begonnen: “Die therapeutischen Maßnahmen werden so lange fortgesetzt, bis das Handgelenk vollkommen schmerzfrei und eine volle sportliche Belastung ohne weitere Schädigungsgefahr möglich ist.”

Verletzung am 3. Mai

“Leider habe ich mir während einer Golfrunde eine Bänderverletzung im Handgelenk zugezogen und werde die nächsten Wochen pausieren müssen,” gibt Bernd Wiesberger am 3. Mai die Hiobsbotschaft via Facebook an alle Fans bekannt. “Das wird mich sicher einige Wochen kosten und vor allem ist dadurch auch eine Teilnahme am Turnier in Sizilien nicht möglich.”

Erst am Vortag war dank einer Einladung zum 1 Millionen Turnier der Rocco Forte Open in Süditalien der Turnierplan kurzfristig geändert worden, nachdem die Qualifikation für das Players Championship nicht gelang. Das Verletzungspech passt zu der bisher verkorksten Saison, in der Wiesberger von Januar bis April nur 18 Weltranglistenpunkte holte, so wenig wie seit 2011 nicht mehr.

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube

Bonus für Masters Wetten

Golfwetten beim Masters einmal ausprobieren. Jetzt mit dem Neukunden-Bonus die beste Gelegenheit. Hier gewinnen die Golf-Experten!

Wenn man nur wüsste, wer am Sonntag beim Masters ins Green Jacket schlüpfen wird – wer hat eine Ahnung? Die Experten unter den Golffans mit gutem Riecher und glücklichem Händchen können am Sonntag selbst zu den Gewinnern zählen.

Insgesamt 40 Wettmärkte aufs Masters

Für weniger als 90 Masters-Spieler bietet William Hill gleich 40 Wettmärkte an, wo es wirklich für jeden das passende und risikooptimierte Angebot gibt. Diese Märkte werden täglich aktualisiert, sodass an jedem neuen Spieltag etwas Neues gibt, wie “Mythical 2-Balls” (Wetten auf besonders interessante fiktive Duelle) oder am Weekend die “2-Ball-Wetten” (Flightergebnisse mit Sieger oder Unentschieden).

LIVE-Wetten während der Masters-Tage

Besonders interessant sind die Live-Wettangebote, die es täglich ab Spielbeginn um 14:30 Uhr mit sich live ändernden Wettquoten je nach Spielverlauf gibt.
>> Masters-Wettquoten bei William Hill.

Jetzt rasch Neukundenbonus nutzen

Das Masters ist dank des reichhaltigsten Wettangebots die willkommene Gelegenheit um sein Fachwissen und glückliches Händchen einmal mit einer Wette zu testen – vor allem da es jetzt kurze Zeit für Neukunden einen Willkommensbonus von bis zu 100 Euro in Form von Freiwetten gibt.

 


Golf-Live.at hat Golfwetten bei vier Anbietern 6 Monate umfassend getestet und mit William Hill einen klaren Testsieger gekürt. Das große Special “>> Tipps für Golfwetten” ist speziell für Neueinsteiger konzipiert, mit den besten Strategien um riskioarm und sinnvoll selbst einmal Golfwetten auszuprobieren…

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube

Total überspielt

DIGITAL ALLY OPEN – Sepp Straka muss dem Rekord von 9 Wochen am Stück auf Tour Tribut zollen und schleppt sich in Kansas als 76. über die Ziellinie.

Mit 9 Turnierwochen am Stück in Amerika, darunter einen Abstecher über den großen Teich zur Lyoness Open, stellt Sepp Straka einen Rekord unter Österreichs Golfpros im Vielspielen auf. Gebracht hat ihm das allerdings wenig Zählbares. Während die Kollegen an der Spitze bei der Digital Ally Open sich bei 22 bis 25 unter Par um die dicksten Schecks duellieren, schleppt sich der Austroamerikaner mit einer müden Par-Runde über die Ziellinie, die nur 1500 Dollar zahlt. Auch im Tour-Ranking geht es damit vom 63. auf den 66. Platz zurück.

72 Loch in 72 Stunden

Sepp Straka startete nach den heftigen Regenfällen am Donnerstag erst am Freitag ins Turnier und kam über die 71 zum Auftakt nicht hinaus. Am Samstag bedarf es schon eines Gewaltakts im Finish, mit Eagle vom Fairway und Birdie am Schlussloch um hauchdünn den Cut zu stemmen.

Am Finaltag wartet auf Straka in der 9. Turnierwoche am Stück ein 36 Loch-Marathon in Kansas. Mit Dreiputt und Bogey an der 11, seinem zweiten Loch, startet er jedoch in die falsche Richtung. Auf den beiden Par 5-Bahnen der Front 9 packt er dafür gekonnt den Hammer aus und marschiert mit Birdies in die roten Zahlen.

Der Schuss in den Grünbunker samt anschließendem Dreiputt hängt dem Austroamerikaner an der 8 ein Doppelbogey um. Das scheint ihm den Wind aus den Segeln zu nehmen, sein Spiel plätschert in Folge ereignislos dahin. Erst gegen Ende der 3. Runde geht mit einem Birdie-Doppelschlag wieder etwas weiter. Das Birdie am Schlussloch sichert die 69 (-2) ab, die jedoch zu farblos ist um sich zu verbessern.

Die zweiten 18 Löcher des Marathon-Sonntags schleppt sich Straka mit 9 Pars über den Jack Nicklaus-Kurs, ehe der einzige Birdieputt der Finalrunde im Loch verschwindet. Drei Bahnen vor der Ziellinie vermasselt ein Dreiputt-Bogey ein rotes Score. Mit der müden Par-Runde geht sich nur der 76. Rang in Kansas aus.

Der Chinese Zecheng Duo gewinnt bei 25 unter Par, drei Schläge vor einem US-Trio.

>> Endergebnis Digital Ally Open

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube