Manuel Trappel 2015

Chance vergeben

OPEN DE PROVENCE – 3. RUNDE: Manuel Trappel findet sich zu Beginn seiner dritten Runde überhaupt nicht zurecht und vergibt im Golf International de Pont Royal wohl schon am Moving Day die Chance auf das so dringend benötigte Topergebnis.

Manuel Trappel kämpfte sich am Freitag über holprige Grüns ins Wochenende und muss nun als letzter verbliebener Österreicher die Fahne hochhalten. Am Moving Day gibt es für den Vorarlberger eigentlich nur die Devise “Volldampf voraus”, denn lediglich ein absolutes Topergebnis könnte ihm den Weg zur Tourschool noch ersparen.

Statt “Volldampf voraus” heißt es zu Beginn des Moving Days für Manuel Trappel allerdings eher “Kommando zurück”, denn mit gleich drei Bogeys auf den ersten vier Bahnen startet er mehr als nur durchwachsen in die dritte Runde. Zwar geht sich danach am Par 3, der 5 auch ein Birdie aus, mehr will bis zum Turn aber nicht gelingen, was den ehemaligen Amateur Europameister regelrecht am hinteren Ende einzementiert.

Am Par 3, der 11 kommt es dann sogar noch dicker, denn ein hängt ihm noch eine zusätzliche Bürde um. Erst danach kehrt endlich etwas Souveränität in sein Spiel ein und er findet auf der 14 (Par 5) und er 16 noch zwei Birdies. Damit bringt er die Runde zwar etwas erfreulich zu Ende, mit der 74 (+2) kann er sich aber klarerweise überhaupt nicht zufrieden zeigen.

Als 51. vergibt Manuel Trappel wohl auch bereits vor der Finalrunde die Chance auf das so nötige Topergebnis. Derzeit rangiert er in der Jahreswertung lediglich auf dem 178. Rang, was fürs Spielrecht für kommendes Jahr deutlich zu wenig ist. Mit einem Spitzenplatz in Frankreich hätte er sich womöglich noch in die lukrativen Regionen nach vorne arbeiten können, nach der 75 (+3) am Samstag ist die Tourschool nun aber wohl bereits Gewissheit.

“Es war echt unglücklich zu Beginn. Mein Teeschuss auf der 1 war mitte Fairway, aber durch den Downslope und einen Baum hatte ich aus 90 Metern keine Chance das Grün zu treffen. Es war sehr stürmisch heute. Ich hab einige Fehler gemacht aber eigentlich waren auch viele gute Schläge dabei. Nach der 4 hab ich dann besser ins Spiel gefunden”, fasst Manuel seine Runde doch etwas geknickt zusammen.

>> Leaderboard Open de Provence

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube