Heftig geerdet

WORLD TOUR CHAMPIONSHIP – 1. RUNDE: Bernd Wiesberger beweist einmal mehr in den Jumeirah Golf Estates, dass der Earth Course nicht wirklich zu seinen Lieblingswiesen zählt, denn mit einer 76, wobei er erst am Schlussloch eine komplett birdielose Auftaktrunde noch verhindert, liegt er schon nach den ersten 18 Löchern weit zurück.

Mit zwei Topergebnissen bei seinen letzten beiden Starts kommt Bernd Wiesberger heuer in Spätform zum Tourfinale nach Dubai. Dennoch konnte er damit im World Ranking nicht das leichte Abrutschen auf Position 40 verhindern. Umso mehr hat der Oberwarter im Fokus nicht nur das Vorarbeiten im Race to Dubai sondern auch das Sammeln von Weltranglistenpunkten um die Starts bei den Majors und WGC-Events im kommenden Jahr abzusichern. Durch die Teilnahme von Stars wie Patrick Reed (USA), Tommy Fleetwood oder Lee Westwood (beide ENG) sowie dem hohen Preisgeld von 8 Millionen US Dollar gibt es auch fette Punkte zu holen.

Der Earth Course in den Jumeirah Estates ist nicht unbedingt der Lieblingskurs des einzigen Österreichers im Feld. Also baut er darauf, dass wenn man in Form ist, überall vorne mitspielen kann. Der Start gelingt zunächst auch noch durchwegs souverän, wenngleich er das eigentlich erhoffte schnelle Par 5 Birdie auf der 2 noch nicht auf die Scorecard notieren kann. Da er dann auf der 3 bereits den ersten Schlagverlust verdauen muss, rutscht er bereits recht früh in den Plusbereich ab.

Kein gewinnbringender Rhythmus

Auch die zweite lange Bahn der Frontnine entwickelt sich im durchwegs spürbar auffrischenden Wind wenig gewinnbringend, womit der Burgenländer weiterhin noch auf das erste Erfolgserlebnis am Earth Course warten muss. Kurz vor dem Turn stolpert er dann noch dazu auf der 9 über den zweiten Fehler, womit der Start ins Finalturnier endgültig als lediglich “durchwachsen” bezeichnet werden kann.

Die Probleme reißen auch auf den Backnine nicht ab, denn weiterhin ist Bernd auf der Suche nach dem ersten Birdie und da er sich parallel dazu ausgerechnet am Par 5 der 14 sogar das bereits dritte Bogey eintritt, nimmt eine verkorkste Auftaktrunde langsam aber sicher Gestalt an. Ein Doppelbogey am Par 3 der 17 prolongiert dann trotz eines abschließenden Chip-in Birdies auf der 18 endgültig den komplett gebrauchten Tag und nach der tiefschwarzen 76 (+4) hat der 35-jährige so als 57. bereits nach nur einer gespielten Runde bereits einen erheblichen Rückstand auf eine einigermaßen versöhnliche Platzierung.

Victor Perez (FRA) setzt sich am Donnerstag mit einer 67 (-5) an die Spitze des Feldes.

Leaderboard World Tour Championship

>> SKY überträgt Live und in HD von den World Tour Championship.

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube