Höhere Ziele

TENERIFE OPEN – VORSCHAU: Nach drei Topergebnissen in Folge kann sich Matthias Schwab beim Doppelpack im Golf Costa Adeje noch höhere Ziele setzen, denn der 26-jährige wirkt langsam aber sicher überreif für den ersten European Tour Titel seiner Karriere.

Das kleine Karrieretief, dass Matthias Schwab seit letzten Herbst richtiggehend hartnäckig verfolgte, scheint nun endgültig überwunden zu sein, denn mit teils sehr ansprechenden Leistungen streifte der Rohrmooser bei seinen letzten drei Starts auf der European Tour jedesmal ein Topergebnis ein. Dabei blitzte vor allem vergangene Woche auf Gran Canaria wieder seine altbekannte Konstanz durch, musste er doch erst nach 59 Bahnen erstmals Federn lassen.

Auf Teneriffa soll nun im besten Fall der nächste Schritt folgen, denn ein European Tour Sieg fehlt dem Schladming-Pro noch auf seiner Visitenkarte. Im Golf Costa Adeje ergibt sich dafür gleich zweimal die Chance, da die Tourt zu gleich zwei 1,5 Millionen Euro Events hintereinander bittet. Bei erwartet wechselnden Wetterverhältnissen muss Matthias auch alles in die Waagschale werfen, denn auf Teneriffa wird sich auch entscheiden ob er am Ocean Course auf Kiawah Island im Rahmen der PGA Championship wird aufteen dürfen oder nicht.

Trotz der drei Spitzenplätze verbesserte sich Matthias in der Weltrangliste nämlich nur vom 115. auf den 108. Rang, was bedeutet, dass er auf Teneriffa noch acht Plätze gutmachen muss um beim zweiten Major des Jahres mit von der Partie zu sein. Die Konkurrenz in den kommenden beiden Wochen ist jetzt nicht von den ganz großen Namen geprägt, mit Atzenbrugg Champion John Catlin (USA), dem doppelten 2. der vergangenen beiden Turnieren Max Kieffer (GER), Joost Luiten (NED) und Thorbjorn Olesen (DEN) stehen aber Spieler am Start, die wie Matthias Schwab derzeit in richtig starker Form agieren.

 

>> SKY überträgt Live und in HD von den Tenerife Open.

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube