Stotternder Motor

HONDA CLASSIC – 1. RUNDE: Sepp Straka ist zum Auftakt im PGA National mit stotterndem Birdiemotor unterwegs und muss sich nach einer birdielosen ersten Runde mit der 73 zufrieden geben.

Sepp Straka steht zum 9. Mal auf der PGA Tour am Start, allerdings nicht als erster Österreicher bei der Honda Classic. Bernd Wiesberger versuchte sich bereits im Vorjahr im PGA National von Palm Beach Gardens, schoss sich dort jedoch am Freitag mit einer 81, seinem höchsten Score seit 2012, spektakulär aus dem Bewerb.

Straka, der bereits zwei Top 20-Ergebnisse in seinem Rookie-Jahr notieren konnte, nimmt es beim Auftakt-Event des Florida-Swings mit Big Names wie Justin Thomas, Rickie Fowler, Adam Scott oder Brooks Koepka auf. Mit einem souveränen Par gelingt der Start auf der 1 unaufgeregt. Auf der 2 verzieht Sepp den Abschlag dann weit rechts und muss sogar droppen. Ein perfektes Eisen bis auf einen halben Meter zur Fahne rettet aber noch das Par.

In Folge spult Sepp zwar solide die nächsten Bahnen ab, verabsäumt es aber noch seine Runde in den roten Bereich zu drehen. Auf der 6 kommt dann erstmals seit der 2 wieder echter Stress auf, doch nach der eingebunkerten Annäherung stopft er den 2,5 Meter Putt und kratzt so ein weiteres mal die Parkurve. Gerade noch bremst sich der Drive dann auf der 8 vor dem Wasser ein. Aus dem Rough fehlt aber die Kontrolle und nach überschlagenem Grün geht sich erstmals am Donnerstag ein Par nicht mehr aus.

Nach wie vor heißt es auch danach weiterhin warten auf das erste Birdie, das einfach nicht und nicht gelingen will. Ganz bitter wird es dann auf der 12, denn ein gewasserter Abschlag mündet im nächsten Schlagverlust, was der Runde langsam aber sicher eine unangenehme Tendenz verleiht. Bereits etwas ungeduldig wird es zu Beginn der berüchtigten Bear Trap – ein Stretch der Löcher 15 bis 17 – noch zäher, denn Sepp legt zwar den Abschlag am Par 3 bis auf zwei Meter zur Fahne, muss dann aber dreimal ansetzen und rutscht immer weiter zurück.

Auch auf den verbleibenden Löchern will an diesem Tag kein Birdie gelingen, weshalb sich der Longhitter schließlich mit der birdielosen 73 (+3) zufrieden geben muss. Vom 109. Platz aus muss am Freitag eine deutliche Steigerung her, will er noch einmal in den Kampf um den Wochenendeinzug eingreifen. Die frühere Startzeit könnte sich dabei jedoch durchaus als hilfreich herausstellen.

Jhonattan Vegas (VEN) setzt mit einer 64 (-6) die frühe Bestmarke.

>> Leaderboard Honda Classic

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube