Advertisement

Kategorie: Golfstars

Die bekanntesten Golfer in Österreich

In Filmen und Serien wird klar, dass Golfen vor allem eines ist: Networking. Auch in der realen Welt sieht dies nicht anders aus: Donald Trump lässt sich etwa fast täglich bei einer Runde Golf ablichten. Deswegen ist es schwierig, die bekanntesten Golfer auf der Welt zu nennen. Leichter wird es, wenn man sich auf die Sportler fokussiert, welche die Meister ihres Faches sind und erst durch Golf bekannt wurden. Wir zeigen die vier bekanntesten Golfer weltweit und in Österreich.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von RORY (@rorymcilroy)

Rory McIlroy

Rory McIlroy ist der derzeitige Superstar in der Golfszene. Das wird unterstrichen durch seine Siegesquote bei den nächsten US Open von 11,00. Der Nordire ist mittlerweile seit dem Jahr 2007 auf der Tour zu finden und spielt derzeit auf der European Tour und der PGA-Tour. Vor zehn Jahren erreichte er erstmals den ersten Platz in der Weltrangliste. Dort ist er derzeit ebenfalls zu finden. Im Jahr 2011 war er der jüngste Golfer aller Zeiten, der über 10 Millionen Dollar auf der European Tour eingenommen hat. Dadurch existiert bei ihm auch eine lange Reihe an Turniersiegen. Mittlerweile kommt er auf 23 Siege bei der PGA-Tour, 14 Triumphen auf der European Tour und je einen Sieg bei der Asian Tour und der PGA-Tour of Australasia. Nebenbei hat er auch so ziemlich jede Auszeichnung gewonnen, welche möglich ist. Egal, ob PGA Player of the Year, Vardon Trophy, Byron Nelson Award, Race to Dubai Winner, Mark H. McCormack Award oder FedEx Cup Champion, all das lässt sich in McIlroys Visitenkarte finden. Seit 2012 ist er ebenfalls ein Member of the Order of the British Empire.

Tiger Woods

Der „Tiger“ ist der wohl beste Golfer aller Zeiten und einer der bekanntesten Sportler in den vergangenen Jahrzehnten. Er hat mit seinem Können einen echten Hype um die Sportart ausgelöst und mit seinem Werbedeal mit Nike einen der größten Sponsorendeals abgeschlossen. Während seiner besten Zeit war er für 683 Wochen die Nummer Eins in der Weltrangliste – insgesamt sind das über 13 Jahre. Dabei konnte er mit 82 Siegen auf der PGA-Tour einen Rekord aufstellen und in der ewigen Rangliste der European Tour liegt er mit 41 Triumphen auf dem dritten Rang. Seit einem Jahr befindet er sich auch in der World Golf Hall of Fame. Obwohl er heute nicht mehr um Siege mitspielt, findet man Woods noch immer im Aufgebot von Turnieren.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Sepp Straka (@seppstraka)

Markus Brier

Auch heute glänzt Markus Brier noch auf der Legends Tour. Für eine lange Zeit war der Wiener der bekannteste österreichische Golfer der Welt. Zwischen den Jahren 2000 und 2012 konnte er insgesamt sechs Turniersiege feiern. Seinen bisher letzten davon erzielte er im Mai 2022 bei der Gösser Open in Maria Lankowitz. Sein größter Erfolg war jedoch nicht ein Turniersieg. Beim WGC-World Cup 2004 konnte er mit Martin Wiegele den fünften Platz für Österreich erreichen. Das sorgte im Land für Aufsehen, welches noch größer wurde, als er sich ein Jahr später als bester deutschsprachiger Golfer etablierte. Im Jahr 2007 konnte sich Brier bei „The Open Championship“ den geteilten zwölften Platz sichern.

Sepp Straka

Sepp Straka ist derzeit der beste österreichische Golfspieler, wie man an der Austrian Order of Merit 2022 sehen kann. Dabei ist der Österreicher, der in Athens in den Vereinigten Staaten geboren wurde, erst seit 2016 ein professioneller Sportler. Im Jahr 2019 qualifizierte sich Straka erstmals für die PGA-Tour, bei welcher er seitdem regelmäßig vertreten ist. Beim Honda Classic in Palm Beach Gardens in Florida konnte er sein erstes Event auf der PGA-Tour gewinnen. Damit ist er der erste Österreicher, dem dieser Erfolg gelungen ist. Vor einem Monat konnte er diesen Erfolg fast wiederholen – beim Sanderson Farms Championship in Mississippi musste er sich jedoch im Stechen Mackenzie Hughes geschlagen geben. Bei der Sommer-Olympiade 2020 nahm er am Einzelturnier teil und erreichte den respektablen zehnten Platz.

Vor allem durch Tiger Woods hat Golf eine neue Bekanntheit erfahren. Davor war es zwar in Nischen bekannt – mehrheitlich jedoch über Filme und über die Möglichkeit, Bekanntschaften zu machen. Auch in Österreich wird Golfen immer beliebter. Wegweisend dafür war Markus Brier, der Österreich im Jahr 2004 auf die Golf-Landkarte gesetzt hat. Davon profitieren derzeit Sportler wie Bernd Wiesberger und Sepp Straka. Ihre Erfolge werden in den österreichischen Medien mit großem Interesse verfolgt, was dem österreichischen Sport dabei hilft, noch bekannter zu werden.

 

 

FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Warum ist Golf in letzter Zeit so beliebt geworden?

Lange Zeit galt der Golfsport als eine Aktivität für die Elite. Mitgliedschaften waren exklusiv und teuer und auch die Anschaffung der Ausrüstung konnte sich nicht jeder leisten. Im Laufe der Jahre hat sich dieses Bild allerdings gewandelt: Golf ist jetzt für mehr Menschen zugänglich und nicht nur den Reichen vorbehalten. Auch die Nicht-Profis können heutzutage die ein oder andere Golfpartie in ihren Alltag einbauen.

Golf – Zusehen und selbst spielen

In den letzten Jahren konnte der Golfsport weltweit an Popularität gewinnen. Wichtige Events wie die US Open und die US Masters profitieren von steigenden Zuschauerzahlen – bekannt Golfprofis wie Tiger Woods haben dazu beigetragen, dass dem Sport mehr Aufmerksamkeit zuteil wird.

Das zeigt sich nicht nur an den Zuschauerzahlen im Fernsehen, sondern auch am Wettangebot. Bei vielen Anbietern für Sportwetten gehört die Kategorie Golf heute fest ins Repertoire. Die Sportart ist bei Wettenden zwar noch nicht ganz so beliebt wie König Fußball, hat für viele jedoch durchaus ihren Reiz. Besonders bei den bekanntesten Turnieren, wie der US-PGA-Championship, bieten viele Wettende gerne mit.

Zusätzlich kann in vielen Ländern auf der Welt ein Wachstum von angemeldeten Golfspielern verzeichnet werden. In Österreich etwa steigt die Zahl der Mitgliedschaften in Golfclubs seit Jahren stetig an: Im Jahr 2021 waren 115.000 Personen als Mitglieder bei einem Golfverein angemeldet.

Golfen mit Aussicht

Besonders in Österreich ist das Golfspielen ein tolles Erlebnis. Das liegt vor allem an den vielen schönen Golfplätzen – 157 an der Zahl – die die perfekten Voraussetzungen für einen Tag auf dem Grün bieten. Es gibt flache Ebenen, hügelige Landschaften umringt von Bäumen und einige Anlagen verfügen sogar über Gewässer. Viele bieten Ausblicke auf die beeindruckende Natur – im Burgenland und Niederösterreich sind die Golfplätze umringt von Weinbergen, in den südlichen Regionen eröffnet sich der Ausblick auf die Alpenlandschaft.

Ein gutes Beispiel dafür ist der Golfclub Adamstal Franz Wittmann in Ramsau. Die Anlage gilt seit Jahren als der beliebteste Golfplatz in Österreich. Und auch europaweit befand er sich in der Vergangenheit bereits mehrmals auf den Top Plätzen als Golfplatz des Jahres. Im Jahr 2020 wurde er zum beliebtesten Golfplatz Europas gewählt und auch den Golf Guide Award gab es schon. Golfer haben hier die Wahl und können entweder auf dem Championship-Course 18 Loch spielen oder den 9-Loch Course Wallerbach nutzen.

Ausgezeichnete Golf-Hotels

Golf-Hotels sind heute meist nicht allein auf den Golfsport ausgelegt, sondern regelrechte Allround-Häuser – es muss also kein reiner Golfurlaub sein. Das ist besonders praktisch für Golfer, die in einer Gruppe mit Freunden reisen, die nicht allesamt an Golf interessiert sind. So gibt es für jeden Geschmack ein passendes Angebot – während der Golf-Fan eine Runde Golf spielt, können die anderen beispielsweise die Gegend erkunden. Oft haben die Hotels sogar einen Pool, ein Schwimmbad oder sogar einen Spa-Bereich. Ein Plus ist die Umgebung und die Natur in Österreich, die in fast jedem Ort genügend Möglichkeiten für Aktivitäten bietet – sei es sportlicher oder kultureller Art.

Golf für alle

Golf ist nicht nur eine Sportart für Erfahrene und Menschen, die viel trainieren. Die Regeln sind nicht zu kompliziert und auch ohne viel Kondition oder Muskelkraft kann ein gutes Spiel entstehen. Auf vielen Golfplätzen sind Einsteiger willkommen und auf einigen Anlagen können Interessierte sogar ohne eine Mitgliedschaft spielen.

So eine Mitgliedschaft und das Golfspielen an sich ist heute schon lange nicht mehr so teuer, wie es einmal war. Sowohl die Green Fees als auch die Ausrüstung sind mittlerweile erschwinglich, was den Golfsport für eine breitere Bevölkerungsgruppe zugänglich macht. In Österreich werden in einigen Regionen und Golfclubs Vorteilskarten angeboten, zum Beispiel die Golf Alpin Card im Salzburgerland. Bei der bekommen Golfer 5 Green Fees für 380 Euro – die Fees können auch von verschiedenen Personen eingelöst werden, was die Karte optimal für Gruppen macht. Die von vielen Vereinen angebotenen Fern- und Urlaubsmitgliedschaften eignen sich auch für Menschen, die nicht regelmäßig spielen und sind um einiges günstiger, als eine volle Mitgliedschaft.

FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Golf als Zuschauer erleben

Es gibt immer zwei Möglichkeiten wie man eine Sportart betreiben kann. Das naheliegendste ist natürlich selbst auf dem Golfplatz aktiv zu sein. Aus verschiedenen Gründen hat aber nicht jeder die Möglichkeit regelmäßig selber aus dem Platz zu stehen. Das geliebte Hobby kann man dann trotzdem intensiv verfolgen, wenn auch in einer passiven Rolle als Zuschauer. Weil es auch dabei große Unterschiede gibt, wollen wir uns heute einmal mit den Möglichkeiten Golf als Zuschauer zu erleben beschäftigen.

Der Golfsport verhält sich ähnlich wie Tennis. Zwar gibt es auch dort Ligen und man könnte die Spiele einer Mannschaft verfolgen. Die meisten Golfsportfans interessieren sich aber viel mehr für die großen Turnieren, an denen die Stars der Szene teilnehmen. Das bedeutet aber auch, dass das Interesse an Veranstaltungen auf der ganzen Welt besteht. Aus diesem Grund gibt es aus unserer Sicht zwei Gruppen von Fans, die auf unterschiedliche Weise den Turnieren folgen.

Manche davon wollen aber auch noch einen Schritt weitergehen. Es reicht Ihnen nicht nur die Spieler zu verfolgen und wollen ihr Fachwissen auf die Probe stellen. Das kann man zum Beispiel mit Sportwetten und dem Versuch den Sieger vorherzusagen. Verschiedene Angebote gibt es auf Sportwetten24 und bei anderen Wettanbietern.

Turniere live vor Ort verfolgen

Wer selber Golf spielt weiß, dass man nur vor Ort die Bedingungen spüren kann, denen die Spieler ausgesetzt sind. Ist es sehr windig? Regnet es? Das alles hat Einfluss auf die Ergebnisse. Darum gibt es sehr viele Fans des Golfsport, die live vor Ort sein wollen, wenn ihre Idole um den Sieg spielen. Dies erfordert aber einigen logistischen Aufwand. Schließlich finden Golfturniere an verschiedenen Orten statt.

Auch sind es immer mehrere Tage, über die ein wichtiges Turnier geht. Wer also als Fan vor Ort dabei sein will, wenn die Profis Bälle abschlagen, der muss seine Urlaubsplanung daran ausrichten. Glücklicherweise kann man dabei aber auch die Wünsche an das eigene Urlaubsziel berücksichtigen. Besonders hoch im Kurs stehen aber Turniere der PGA-Tour, die auf verschiedenen Anlagen in den USA gespielt wird. Leider bedeuten solche weiten und langen Reisen, um vor Ort dabei zu sein, auch, dass einiges an Kosten auf die Golfsportfans zukommt.

Alle großen Events im Fernsehen oder Internet erleben

In den letzten Jahren hat die Anzahl an Golf Übertragungen im Fernsehen erfreulicherweise deutlich zugenommen. Wem das nicht reicht, der hat die Möglichkeit über das Internet im live stream die internationalen Turniere zu verfolgen. Dadurch ist es sehr viel einfacher geworden als begeisterter Fan des Golfsports dieses Hobby in der Rolle des Zuschauers auszuleben.

Zwar muss man für Live Übertragungen auch spät in der Nacht wach sein, weil viele wichtige Turniere in anderen Zeitzonen ausgetragen werden, dafür hat man deutlich geringere Kosten, als wenn man nach Südafrika oder in die USA reisen würde. Sollte eine Veranstaltung nicht so spannend sein, wie man das erwartet hat, kann man auch einfach abschalten und hat keinen großen Aufwand betrieben.

Wer möchte kann auch die Übertragungen mit englischsprachigen Kommentatoren schauen. Diese sind bekannt dafür, dass sie sehr enthusiastisch sind und lautstark kommentieren. Ein zusätzliches Argument Turnieren vor dem TV-Gerät zu verfolgen.

Fachsimpeln gehört immer dazu

Eine Sache darf natürlich nicht fehlen, wenn man als Zuschauer beim Golf dabei ist. Der Austausch mit anderen interessierten über die letzten Ergebnisse. Während das vor Ort relativ einfach mit anderen Zuschauern geht, bleiben für den Fernsehzuschauer die Mitspieler bei der nächsten eigenen Runde auf dem Golfplatz. Dort sind die Ergebnisse vom Ryder Cup oder den Masters selbstverständlich Thema.

Wem das nicht ausreicht, der kann sich zusätzlich in Internetforen mit anderen Golfsportfans austauschen und so Meinungen aus der ganzen Welt erfahren. Unter Umständen kann man dadurch sogar wertvolle Informationen erhalten, die den Ausgang der nächsten Veranstaltung beeinflussen könnten.

FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Die besten Möglichkeiten, Ihre Golffähigkeiten schnell zu verbessern

Alle Golf-Fans wissen, dass sie nie damit fertig sind, ihre Drives, Putts, Chips oder jeden anderen Schwung in ihrem Spiel zu perfektionieren.

Deshalb möchten wir Ihnen unsere Tricks zeigen, die wir dank den Golf Wett Tipps gelernt haben, damit Sie Ihre Punktzahl senken und Ihr Golfspiel verbessern können.

1. Setzen Sie sich Ziele

Wenn Sie Ihre Golffähigkeiten verbessern wollen, sollten Sie sich als erstes Ziele setzen, sowohl kurzfristige als auch langfristige, damit Sie genau wissen, an welchen Teilen Ihres Spiels Sie arbeiten wollen.

Nehmen Sie sich die Zeit, spezifische, messbare Ziele aufzuschreiben. Keine verpassten Fairways vom Abschlag, 80% der Grüns in Regulation treffen, nur zwei Drei-Putt-Löcher pro Runde, 90, 85 und 80 schlagen.

Mit der Zeit werden Sie auf diese Ziele zurückblicken können und sehen, wie weit Sie gekommen sind.

2. Lassen Sie sich ausrüsten

Die richtige Ausrüstung kann Ihr Spiel erheblich beeinflussen. Vielleicht brauchen Sie einen steiferen Schaft, mehr Loft bei Ihren Wedges oder einen weicheren Golfball, um Annäherungsschläge auf festeren Grüns besser zu halten. Die Anpassung der richtigen Golfschläger und Bälle kann Ihren Schwung verbessern.

Nutzen Sie die Vorteile, die Ihr Heimatclub zu bieten hat. Viele der führenden Ausrüstungshersteller bieten ihren Mitgliedern Vorführtage an, und die Mitarbeiter können Ihnen helfen, die erstaunlichen Fortschritte in der Golfausrüstungstechnologie zu entdecken.

Denken Sie daran, dass bedeutende technologische Verbesserungen bei der Ausrüstung in der Regel erst nach einem Zeitraum von fünf Jahren eintreten.

Wenn Sie einen professionellen Fitter aufsuchen, werden Sie Ihre verschiedenen Schwünge und Ihren einzigartigen Spielstil besprechen und sich vermessen lassen, um die richtigen Golfschläger für Sie zu finden.

Oftmals kann diese einfache Korrektur sogar Ihre schwierigsten Schläge ein wenig leichter machen. Es kann sogar ein paar Schläge von Ihrem Score abziehen!

3. Experimentieren Sie mit Ihrem Schwung

Oftmals sind Golfer so sehr damit beschäftigt, ihren Schwung zu perfektionieren, dass sie vergessen, andere Techniken auszuprobieren.

Scheuen Sie sich nicht, bei einigen Ihrer Golfschläge etwas Neues auszuprobieren und erwägen Sie, eine Unterrichtsstunde mit einem Golfprofi in Ihrem Club zu vereinbaren.

Eine einfache Anpassung der Art und Weise, wie Sie den Schläger zurückbringen (Ihr Takeaway), kann die Distanz und Genauigkeit erheblich verbessern.

Letztendlich können leichte Änderungen an Ihrem derzeitigen Schwung dazu führen, dass Sie sich wohler fühlen und Ihr Spiel insgesamt verbessern (auch wenn es sich anfangs etwas unbeholfen anfühlt).

4. Schwingen Sie mehr

Ben Hogan sagte einmal: “Das Geheimnis liegt im Dreck”. Was hat der größte Golfspieler aller Zeiten also gemeint? Ganz einfach… üben, üben und nochmals üben.

Beim Golf können Sie dies erreichen, indem Sie neue Übungen ausprobieren, die darauf abzielen, die Anzahl Ihrer Schläge zu erhöhen. Eine großartige Übung, die Sie ausprobieren können, ist die “Übung des schlechtesten Balls”.

Dabei stellen Sie ein Szenario auf, schlagen zwei Bälle und spielen den nächsten Schlag mit dem “schlechtesten” Ball.

Manchmal kann es schwierig sein, die Zeit zu finden, so oft auf den Golfplatz oder die Driving Range zu gehen, wie es das Spiel erfordert. Wenn dies der Fall ist, tun Sie Ihr Bestes, um Ihren Schwung zu Hause zu üben.

Suchen Sie sich eine freie Fläche und machen Sie 100 Übungsschläge pro Tag. Das wird nicht nur Ihre Technik verbessern, sondern auch Ihre Kraft und Ihre Ausdauer steigern.

Viele der besten Golfprofis verwenden beim Aufwärmen einen schweren Schläger, der ihre Beweglichkeit fördert und dem Körper beim Abschwung mehr Drehmoment verleiht.

5. Fokus auf Fitness

Wenn Sie es bis zum 18. Loch geschafft haben, kann es sein, dass Sie müde werden und Ihr Golfschwung nicht mehr funktioniert. Um dies zu verhindern, ist es wichtig, dass Sie auch außerhalb des Golfplatzes an Ihrer Fitness arbeiten.

Eine Möglichkeit, damit zu beginnen, ist, einfach mehr zu laufen. Dadurch können Sie Ihre Ausdauer verbessern, ganz zu schweigen von den zusätzlichen gesundheitlichen Vorteilen, die Sie außerhalb des Golfplatzes haben werden.

Ein weiterer Schwerpunkt sollte der Aufbau von Kraft sein. Das verleiht Ihrem Schwung mehr Kraft, verbessert die Genauigkeit und ermöglicht es Ihrem Körper, gegen Ende der Runde mehr Ausdauer zu haben.

Die Kraft Ihrer Beine und Ihres Rumpfes ist für Ihren Golfschwung unerlässlich. Schauen Sie sich diese Übungen von Golf Digest an, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern.

Und schließlich sollten Sie nicht vergessen, wie wichtig Dehnübungen sind, insbesondere für Ihre Kniesehnen.

Beim Golf spielt dieser Muskel eine entscheidende Rolle für Ihren Schwung. Wenn er nicht richtig gedehnt wird, kann er zu einer schweren Rückenverletzung führen, die Sie davon abhält, das Spiel zu genießen, das Sie lieben.

FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Major-Golf mit Fragezeichen

Majors sind in der Golfwelt die absolut wichtigsten Turnier überhaupt. Nicht nur weil die vier Events mit die am höchsten dotierten sind, sondern auch weil nichts im Golf die Historie so sehr wiederspiegelt. Als erstes Major wird im April Jahr für Jahr das Masters in Augusta ausgetragen. Das einzige der vier Majors, dass immer am selben Ort stattfindet. Mehr dazu bei den Best odds for all major golf tournaments.

Im Mai jeden Jahres folgt die PGA Championship. Das Major der PGA of America wird jedes Jahr auf einem anderen Kurs gespielt. Galten bis vor enigen Jahren die PGA Championship noch als das Major mit dem scorefreundlichsten Setup, so hat sich dieses Bild zuletzt doch gewandelt, denn mittlerweile macht das Turnier der im Juni stattfindenden US Open in Sachen Schwierigkeit durchaus Konkurrenz.

Die US Open als ultimativer Test

Die USGA betitelt ihr Major gerne als “ultimativen Golftest” und seit nunmehr zwei bis drei Jahren verdient das Turnier diesen Titel auch wieder, da sich der amerikanische Golfverband wieder für etablierte Austragungsorte entschied, wie im Jahr 2022 etwa den Country Club von Brookline, wo vor vielen Jahren der Amateur Francis Ouimet für eine der absoluten Sternstunden im Golf sorgte.

Zum Abschluss der “Major-Saison” folgt schließlich noch die Open Championship. Das Turnier der R&A, dem britischen Golfverband, ist das einzige Event, dass in Europa stattfindet. Zwar wechselt die Location jedes Jahr auf den britischen Inseln, in jedem 5. Jahr kehrt man allerdings ins “Home of Golf” nach St. Andrews zurück, wo auch im Jahr 2022 die Entscheidung wieder am geschichtsträchtigen Old Course fallen wird.

Bringt LIV die Historie ins Wanken?

Im Juni ist die bereits seit einigen Jahren angekündigte neue LIV-Tour mit Sponsormillionen aus Saudi Arabien nun endgültig durchgestartet und die sportlich hinterfragenswerte neue Tour – gespielt wird in einem Elitefeld mit maximal 54 Spielern über lediglich drei Runden ohne Cut – bringt die eigentlich seit Jahrzehnten gewachsenen Grundfesten der Golfwelt ordentlich ins Wanken.

Von Beginn an haben sowohl die US PGA Tour als auch die DP World Tour ihren Spielern klargemacht, dass sie für LIV keine Freigabe erhalten werden, wozu beide Tours aufgrund geltender und von den Spielern unterschriebenen Verträge auch berechtigt sind. Dennoch spalteten sich einige “Rebellen” von den Tours ab und haben die drohenden Strafen und Sperren in Kauf genommen – auch weil LIV ankündigte etwaige Strafen für die betroffenen Spieler zu übernehmen.

Neben rechtlichen Streitigkeiten, angekratzten Egos und teils kindischem Verhalten einzelner Professionals gibt es aber auch nicht zu vernachlässigende Effekte, die vor allem die nächsten Jahre prägen könnte: Die Majors, den Ryder Cup und den Presidents Cup. Da LIV Spieler auf ihren eigentlichen Tours nicht mehr spielberechtigt sind aufgrund der verhängten Sanktionen und die LIV Tour ohne Weltranglistenpunkte gespielt wird, droht einigen namhaften Akteuren in naher Zukunft bei den größten Turnieren der Welt die Zuschauerrolle.

Zwar dürfen etliche Professionals aufgrund bereits gewonnener Majortitel oder Siege auf wichtigen Turnieren bei Majors noch aufteen, über die Weltrangliste wird es für viele jedoch bald unmöglich sein sich noch zu qualifizieren, sofern es nicht in absehbarer Zeit einige Einigung zwischen LIV, PGA und DP World Tour gibt. Auch die Kontinentalvergleiche wie Ryder Cup und Presidents Cup werden davon betroffen sein, da viele Spieler sich schlicht nicht qualifizieren können.

Ob LIV die Golfwelt in Zukunft wirklich in ihren Grundfesten erschüttern wird oder ob viele Spieler doch wieder den sportlichen vor den rein monetären Wert stellen werden, werden wohl die nächsten Monate und Jahre zeigen.

FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Wer gewinnt den Presidents Cup 2022? Lage und Prognosen

Auch in diesem Jahr findet in den Vereinigten Staaten das Duell zwischen den Vertretern der USA mit jenen aus jedem anderen Teil der Welt statt. Das Turnier wird zwischen dem 19. und dem 25. September 2022 ausgetragen. Der Presidents Cup wird zum ersten Mal in der Geschichte des Turniers in Charlotte, in North Carolina, im Quail Hollow Club veranstaltet.

Nach zahlreichen Siegen in den Vereinigten Staaten, mit den Gewinnen zwischen 2005 und 2017, wie dies von den wichtigsten Online-Wettportalen resultiert, scheint auch in diesem Jahr die Mannschaft aus Übersee für den Endsieg in der Veranstaltung der Favorit zu sein. Zu den Gründen für diese klare Entscheidung der Buchmacher ist sicherlich die Tatsache anzuführen, dass das Team USA in dieser Ausgabe aus echten Ausnahmespielern zusammengesetzt ist. Schauen wir uns an, welche Sportler am Presidents Cup 2022 auf dem Green teilnehmen werden.

Wer sind die Teilnehmer der Vereinigte Staaten an diesem Presidents Cup 2022?

Es qualifizieren sich im Team USA für den Presidents Cup 2022 die ersten sechs Mitglieder des US PGA Tour, jene, die die meisten Punkte im FedExCup vom A Military Tribute 2019 bis zur BMW-Meisterschaft 2022 gesammelt haben. Die Ergebnisse für jeden Erfolg sind folgende:

♦ Vom Military Tribute 2019 bis zur BMW-Meisterschaft 2020 gilt 1 FedExCup-Punkt, der einen Wert von 0,5 Punkten erhält

♦ Von der Fortinet-Meisterschaft 2020 bis zur BMW-Meisterschaft 2021 gilt 1 FedExCup-Punkt, der einem Wert von 1 Punkt entspricht.

♦ Von der Fortinet-Meisterschaft 2021 bis zur BMW-Meisterschaft 2022 gilt 1 FedExCup-Punkt, der einem Wert von 3 Punkten entspricht.

♦ Es werden dann 6 Spieler ausgewählt, die vor dem 29. August 2022 ernannt werden.

Der Spitzenreiter in der Tabelle für die USA ist der Champion Scottie Scheffler, die Nummer 1 der Welt führt das Team mit 18 Events an, der 25-Jährige hat vier PGA Tour-Titel, die WM Phoenix Open, das Arnold Palmer Invitational, die World Golf Championships-Dell Technologies Match Play und Masters gewonnen. Zahlreiche andere Meisterspieler werden höchstwahrscheinlich am Turnier teilnehmen, darunter der Zweitplatzierte Patrick Cantlay und Sam Burns. Mit diesen drei Spielern haben die guten Teams der restlichen Welt kaum Chancen.

Wer sind die Teilnehmer der restlichen Welt an diesem Presidents Cup 2022?

Die andere Mannschaft mit Spielern aus aller Welt legt für die Teilnahme folgende Kriterien fest:

♦ Es qualifizieren sich die ersten 8 internationale Spieler von der Presidents Cup International Team Point List, mit einem Qualifikationssystem, das von der OpenChampionship 2021 bis zur BMW 2022 reicht. Die von der PGA-Meisterschaft 2022 bis zur BMW-Meisterschaft 2022 gesammelten Punkte werden um 1,25 multipliziert. Die Rangliste wird zudem vom Punktedurchschnitt in der Qualifikationsperiode festgelegt.

♦ Es werden dann vier Spieler bis zum 29. August 2022 festgelegt.

Gegenwärtig wird diese Qualifikationstabelle von sehr guten Spielern angeführt, wie etwa Cameron Smith, der fünfmalige Sieger der PGA Tour, der zwei seiner fünf Titel in der Karriere nur in der laufenden Saison gewonnen hat. Der Spieler begann das Jahr mit dem Sieg im Sentry Tournament of Champions, um dann die The Players Championship zu seinen Titeln hinzuzufügen. Mit dabei werden auch andere ruhmreiche Namen sein, wie etwa Hideki Matsuyama und Sungjae Im. Eine Mannschaft, die sich sicherlich sehen lassen kann, jedoch im Vergleich zum Spitzenteam der USA zu Beginn im Nachteil zu sein.

FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Die besten Vorteile, wenn man als Erwachsener Golf spielt

Auf einer Golfrunde zu putten ist einfach, aber gut zu punkten ist ziemlich schwierig. Das ist in der Tat der Fall. Wählen Sie einen Schläger, schlagen Sie den Ball und vielleicht landet er ja im Loch; scheint doch einfach zu sein, oder? Falsch!

Die Theorie hinter jedem Golfschwung ist kompliziert. Für jede mögliche Permutation können die Spieler eine einzigartig befriedigende Antwort finden.

Was jedoch nicht komplex ist, ist die Tatsache, dass Golf mehrere gesundheitliche Vorteile bietet, insbesondere für Erwachsene.

Golf ist ein klassisches Spiel, das ein angenehmes soziales Umfeld und Zeiten der Ruhe und Besinnung bietet. Außerdem verbessert Golf nachweislich sowohl die körperliche als auch die geistige Gesundheit im Alter.

Es ist nie zu spät, mit dem Golfspielen anzufangen. Deshalb haben wir bei cc-golf.at die 5 Vorteile entdeckt, wenn man als Erwachsener anfängt Golf zu spielen.

1. Gut für Ihre Gesundheit

Die typische Strecke ist etwa acht Kilometer lang und erfordert, dass Sie eine Tasche tragen oder schieben, während Sie eine Vielzahl von Steigungen und Gefällen überwinden.

Je nach Terrain können Sie dabei bis zu 2.000 Kalorien verbrennen. Der Golfschwung selbst ist eine Ganzkörperübung, die Arme, Beine und die Körpermitte beansprucht, auch wenn Sie einen Golfwagen benutzen. Stellen Sie sich das Ergebnis vor, wenn Sie dies täglich oder sogar wöchentlich tun.

2. Gut für Ihr Hirn

So körperlich Golf auch sein mag, 90 Prozent des Spiels sind Kopfsache. Eine 18-Loch-Runde ist ein einziges langes mentales Training, das Sie immer wieder zum Nachdenken anregt und von Ihnen verlangt, sich auf die anstehende Aufgabe zu konzentrieren. Golf kann auch helfen, Stress, Ängste und sogar Depressionen abzubauen.

3. Eine großartige Möglichkeit, interessante und fähige Menschen kennenzulernen

Wenn Sie auf einem Golfplatz mit weniger als einer Vierergruppe ankommen, werden Sie wahrscheinlich mit anderen zusammengebracht.

Diese Leute haben bereits etwas mit Ihnen gemeinsam: Sie spielen auch gerne Golf! Sie können natürlich als freier Teilnehmer beitreten oder an Turnieren und Teamaktivitäten teilnehmen, um andere Golfer zu treffen.

4. Die Möglichkeit, bis ins hohe Alter zu spielen

Golf ist eine schonende Aktivität, d.h. sie belastet Gelenke und Muskeln nur minimal. Das macht es viel einfacher, bis ins hohe Alter zu spielen, und eine ältere Person kann bequem spielen, ohne Gefahr zu laufen, dass sie erhebliche Beschwerden oder Schäden erleidet.

Viele Menschen rühmen sich damit, ihr Alter zu schlagen, was eine wirklich erstaunliche Leistung ist.

5. Erleben Sie die Natur

Das vielleicht schönste und spektakulärste Element des Golfsports ist der Ort, an dem er stattfindet.

Im Gegensatz zu anderen Sportarten benötigt Golf viele Hektar und Kilometer an Land, um gespielt werden zu können, und die meisten Plätze bieten eine Fülle von Bäumen, Tieren und anderer Natur, die Sie genießen können.

Wenn Sie Golf spielen, tragen Sie dazu bei, die natürliche Umgebung zu erhalten, in der Tiere und Pflanzen gedeihen können. Erfahren Sie mehr darüber, wie Golf den Planeten beeinflusst.

Warum die Gesundheit so wichtig beim Golf ist

Einen ähnlichen Schub für Ihre geistige Gesundheit können Sie durch das Golfspielen erhalten. Der Sport erfordert exakte mentale Berechnungen: Sie denken an die Platzierung des Balls, die Tiefe des Grases, die Art des Geländes, die Windrichtung, das allgemeine Tempo des Grüns und die Neigung des Geländes, neben vielen anderen Faktoren.

Allein die Tatsache, dass Sie Ihren Geist aktiv halten und während des Spiels kalkulierte Entscheidungen treffen, ist ein großartiges mentales Training. Golf ist eine großartige Methode, um Ihren Geist stark zu halten.

Eine Studie hat herausgefunden, dass mindestens 30 Minuten Golf spielen oder trainieren das Gedächtnis stärken kann:

♦ Den Rückgang des Gedächtnisses, der mit dem Älterwerden einhergeht, verlangsamen kann.

♦ Das Risiko, an Depressionen oder Angstzuständen zu erkranken, verringern kann

♦ Niedergeschlagenheit lindern kann

♦ Eine bessere Erholung kann das Selbstvertrauen stärken.

Nach der Studie steigert körperliche Aktivität nicht nur die Gehirnleistung, sondern auch die Stimmung und die Lebensqualität. Die frische Luft und die Gesellschaft anderer Menschen kann Ihre Laune noch weiter heben.

Die geistigen und körperlichen Vorteile des Golfsports sind vielfältig. Golf ist der perfekte Outdoor-Sport, wenn Sie sich in Form bringen wollen, ohne das Gefühl zu haben, dass Sie trainieren müssen.

Fazit

Wir hoffen, dass diese Liste Sie ermutigt, entweder beim Golf zu bleiben oder damit anzufangen.

Das Schöne an all diesen Vorteilen des Golfsports ist, dass sie für Profis und Amateure gleichermaßen gelten, also gehen Sie raus und spielen Sie!

FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

TOP 3 Golf Spielautomaten in Österreich

Heutzutage sind viele Sachen Realität, die vor dreißig oder vierzig Jahren fast unvorstellbar waren. Das Smartphone ist vielleicht einer der repräsentativsten Gegenstände überhaupt. Man kann damit Geldüberweisungen von Wladiwostok nach San Francisco in Sekundenschnelle tätigen, Musik, ob es Mozart, Hendrix oder der neuste Sommerhit ist, immer überall 24 Stunden lang verfügbar haben. Für alles kann man es benutzen, sogar für den Sport. Mit der virtuellen Realität kann man in eine zauberhafte Welt eintauchen. Golfen zum Beispiel.

Heute kann man Golf nicht nur auf dem Platz spielen, nein, man kann auch virtuell golfen und im Echtgeld Casino mit dem Handy spielen. Ja, denn, vielleicht wissen die Wenigsten, dass jährlich die Wett-Begeisterten, circa eine halbe Milliarde Euro auf Golfspiele gamblen. Daher hat sich das Geschäft der Golf-Spielautomaten in den letzten Jahren so verbreitet. Wir möchten Ihnen heute die TOP 3 Golf Spielautomaten in Österreich präsentieren. Los geht’s:

An erster Stelle ist ohne Zweifel der Spielautomat Golf Champions Slot, von SoftGamings entwickelt. Es handelt sich hierbei um ein sehr einfaches Spiel welches dem Spieler, dank seiner exzellenten Grafik, das Gefühl gibt, sich wahrhaftig auf dem Golfplatz zu befinden. Die Symbole, die Sie auf den Walzen vorfinden werden, sind Golfschuhe, Golfschläger, ein Caddy und andere Symbole die der Golfwelt angehören. Wir haben recherchiert und anscheinend spielen viele Golfprofis mit diesem Spielautomaten. Möchten Sie wissen wieso? Ganz einfach: Casino und Golf harmonieren fantastisch miteinander.

The Argyle Open von Microgaming. Auch dieser Slot hat eine hervorragende Grafik um den Spieler vollkommen in die Situation eines Golfspiels zu versetzen. Die Figuren, die den größten Wert haben sind die von den Profispielern, hingegen sind die Symbole wie Handschuhe, Flaggen oder die Tasche mit Golfschlägern, weniger wert. Was bietet diese Slot, was andere nicht bieten? Die Freispiele. Bei drei oder mehreren Ballfiguren wird der Turnierbonus freigeschaltet. Das heißt, Ihnen werden drei Frei-Schläge geschenkt. Die ersten zwei geben Ihnen ein Bonusguthaben. Beim dritten werden, je dichter sie den Ball dem Loch nähern, je mehr Online Freispiele erlassen, die damit den Auszahlungs-Multiplikator erhöhen.

Kommen wir nun zum letzten Golf Slot. Haben Sie schon mal von the Back Nine, von Rival Gaming etwas gehört? Wie die anderen dreht sich natürlich alles rund um das Golfspiel. Auch hier sind die Symbole auf den Walzen mit dem Golf verbunden. Es gibt Schläger-Symbole, Bälle, Caddies und viele mehr. Einfach Play drücken und auf das große Glück hoffen. Was spricht hier dafür? Eigentlich alles, aber vor allem, dass es eine kostenlose Spielvariante gibt und dass es für alle Android Geräte geeignet ist.

Nun ist es Ihnen überlassen welches der von uns genannten Slotmaschinen Ihnen am meisten gefallen und welche Sie spielen möchten. Alle drei sind seriös und bieten Ihnen die Sicherheit an, was Geld- und Datenschutz angeht, die Sie haben möchten. Bei allen ist es sehr einfach diese herunterzuladen und dementsprechend auch zu spielen. Was wir Ihnen ans Herz legen möchten, ist folgendes: Falls Sie neu in der Welt der Slotmaschinen sind, empfehlen wir Ihnen erstmals Slots zu spielen, in denen Sie umsonst spielen können. Zunächst sollte man das Spiel kennen, bevor man sein gut verdientes Geld wetten möchte. Wenn Sie dann sicher sind, wie das Spiel läuft und Sie vor allem auch bereit sind sich den Risiken auszusetzen, googlen Sie nach den Golf Slotmaschinen nach. Wir drücken Ihnen die Daumen und hoffen, dass Sie große Gewinne erzielen werden.

Wie immer möchten wir Ihnen einen letzten jedoch außerordentlich wichtigen Ratschlag mitgeben. Spielen Sie um Spaß zu haben. Natürlich hoffen wir und jeder Spieler, dass man große Geldsummen gewinnen kann, doch ist dies nicht das wichtigste. Die Hauptsache ist dabei zu sein, Spaß zu haben und nicht in den Spielwahn zu geraten.

Und, sind Sie bereit den virtuellen “Einarmigen Banditen” zu betätigen?

FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Die Golf-Stars im Wettkampf bei der BMW International Open 2022

Zwischen dem 23. Juni und 26. Juni 2022 finden zum 33. Mal die BMW International Open in Eichenried, München, statt. Das Preisgeld? 2 Millionen Euro. Neben den deutschen Golfstars Matti Schmid und Martin Kaymer werden auch internationale Stars vor Ort zu sehen sein. Es ist das erste Mal seit dem Jahr 2019, dass in Eichenried wieder ein Großevent stattfindet: 2020 wurden die BMW International Open aufgrund von Covid-19 abgesagt, ein Jahr später gab es nur eine abgespeckte Version vor halbleeren Rängen. Aber dieses Jahr sind die Ränge wieder voll – die (erwarteten) 60.000 Zuseher freuen sich darauf, endlich wieder Golf zu sehen.

Vor Ort sind deutsche und internationale Golfstars

Mit einem Preisgeld von 2 Millionen Euro gehört die BMW International Open zu den höchstdotierten Turnieren in der Bundesrepublik Deutschland. Das ist auch der Grund, wieso hier viele internationale Stars zu sehen sind – so etwa Sergio Garcia, der schon um die Trophäe mitgekämpft hat, bislang aber diese noch nie gewinnen konnte. Rafa Cabrera Bello, sein Landsmann, ist ebenfalls in München zu sehen – auch Louis Oosthuizen aus Südafrika wird in München am Start sein.

Aber nicht nur internationale Stars werden vor Ort sein: Auch Martin Kaymer, der deutsche Publikumsliebling, wenn es um den Golfsport geht, wird zu sehen sein. Auch Matti Schmid nimmt an den 33. BMW International Open teil. Max Kieffer, Bernd Wiesberger und Marcel Siem nehmen auch teil. Das heißt, es gibt genügend Deutsche vor Ort, die angefeuert werden können.

2021 gewann der Norweger Viktor Hovland; 2019 holte der Italiener Andrea Pavan den Sieg. Der letzte (und bislang einzige) Deutsche, der die BMW International Open gewinnen konnte, war Martin Kaymer im Jahr 2008. 2021 kam Kaymer in das Finale – seine Tagesbestleistung lag bei 64 Schlägen. Jedoch lag er am Ende hinter Hovland auf Platz 2. „Ich war wirklich zufrieden. Ich habe gutes, solides Golf gespielt und sehr viele Putts reingemacht“, so Kaymer rückblickend. „Und die Zuschauer haben unglaublich mitgezogen“, gab er sich zufrieden.

In einer Phase, als es noch um die Ryder Club Qualifikation ging, war das besonders wichtig für den Deutschen, da die Zuseher durchaus motivierend sein können. Je stärker das Publikum jubelt und anfeuert, umso mehr steigt das Selbstvertrauen. Die Freude ist aber nicht nur bei Kaymer groß, dass die Zuseher wieder zugelassen werden – für das gesamte Turnier ist es natürlich von Vorteil, dass die Zuseher wieder vor Ort zujubeln können. „Die Zuschauer machen tatsächlich den Unterschied aus. Es hilft uns sehr, wenn wir Leute hinter uns haben, die Gutes wünschen“, so Kaymer.

Matti Schmid freut sich ebenfalls auf das Turnier – es ist das erste Mal, dass er in München als Profi an den Start geht. Und es ist das erste Mal, dass er vor vollen Zuschauerrängen spielen wird.

Die Favoriten in diesem Jahr? Hovland, Oosthuizen, Garcia und Kaymer

Wenn das Turnier mit 23. Juni beginnt, kann man hier auch sodann seine Tipps bei dem einen oder andere neuen Anbieter für Sportwetten abgeben. Letztlich gibt es bei größeren Turnieren immer wieder attraktive Quoten, um sodann sein Glück – bzw. sein Golfwissen – auf die Probe stellen zu können.

Die Favoriten in diesem Jahr? Ganz klar der Titelverteidiger Viktor Hovland. Er ist der am besten gesetzte Spieler laut dem Official Golf Ranking – Hovland liegt auf dem 13. Platz. Auch Louis Oosthuizen und Sergio Gracia sind Favoriten. Aber auch dem Deutschen Martin Kaymer wird diesmal zugetraut, dass er am Ende die Trophäe holen kann.

Seit dem Jahr 1989 Teil der European Tour

Die BMW International Open ist Teil der European Tour. Seit dem Jahr 1989 wird das Turnier jährlich in Eichenried ausgetragen. Nur während der Jahre 1994 bis 1996 fand das Turnier auf der Golfanlage des St. Eurach Land- und Golfclubs statt. Ab 2012 gab es den Wechsel zwischen Eichenried und dem Gut Lärchenhof in Pulheim bei Köln – seit dem Jahr 2019 wird die BMW International Open aber nur noch in Eichenried ausgetragen.

FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Zum Turnier: Mit einfachen Tricks zu besserer Konzentration am Green

Wenn ein großes Golfturnier vor der Tür steht, ist die Aufregung groß. Selbst, wenn man täglich am Grün steht, viel übt und mit den Tipps von Profis regelmäßig trainiert, kann die Nervosität und Anspannung ganz schön in die Höhe steigen. Das ist auch normal, schließlich können selbst die besten Profis vor den Turnieren noch nervös sein. Um allerdings zu vermeiden, dass die Aufregung die Leistung am Green beeinträchtigt, kann man mit einigen einfachen Tricks die Konzentration und damit auch die Leistung am Platz steigern.

Mehr als körperliche Fitness

Beim Golf geht es nicht nur darum, körperlich fit zu sein und alle Techniken und Bewegungsabläufe perfekt zu können, um bestmöglich abzuschneiden. Selbst, wer den besten Schwung, optimal eingeübte Bewegungsabläufe und einen hervorragenden Stand hat, kann bei zu hoher Nervosität unter Leistungseinbrüchen leiden. Am Green ist nämlich nicht nur körperliche Fitness, sondern auch hohe Konzentration und mentale Stärke gefragt. Nur wer sich genau auf die Aufgabe konzentrieren und die Konzentration auch über das gesamte Turnier hinweg hochhalten kann, kann die bestmögliche Leistung erbringen. Dabei ist es einerseits wichtig, dass die eigene Nervosität nicht die Überhand gewinnt, und andererseits der Druck von außen, wie etwa von Zuschauern oder bedrohlichen Gegenspielern, nicht zu viel Wirkung hat. Mit der richtigen Vorbereitung bleiben nicht nur die Muskeln, sondern auch die Nerven beim Golfturnier stark.

Schlafen ist das A und O

Die Vorbereitung für jede Aufgabe, die hohe Konzentration und Nervenstärke bedarf, beginnt bereits in der Nacht davor: beim Schlafen. Denn ausreichend erholsamer Schlaf ist das A und O, um zu Bestleistung hochfahren zu können. Dies ist nicht nur vor einem Golfturnier der Fall, sondern auch bei allen anderen Sportarten, sowie beim Denksport. Kein Fußballspieler kann 90 Minuten lang Höchstleistung erbringen, ohne ausreichend geschlafen zu haben und auch professionelle Schachspieler brauchen erholsamen Schlaf, um beim Schachturnier die bestmögliche Strategie auszuklügeln, um den Gegner zu schlagen. Gleichermaßen benötigen Pokerspieler oftmals über lange Stunden hinweg höchste Konzentration und können nur mit der richtigen Vorbereitung bessere Leistung am Turnier erzielen. Neben körperlicher Betätigung und einer gesunden Ernährung ist ausreichend erholsamer Schlaf hier einer der wichtigsten Teile der Turniervorbereitung. Gleiches gilt ebenso vor dem Golfturnier. Bei Schlafmangel werden oft Konzentration, Aufmerksamkeit und Urteilsvermögen eingeschränkt, wodurch die Leistung beim Turnier in Mitleidenschaft gezogen wird. Stattdessen sollte man stets zur gleichen Zeit ins Bett gehen und sichergehen, genügend Stunden Schlaf zu bekommen, um morgens direkt ausgeschlafen und voller Energie in den Tag zu starten. Da bringen einen dann auch am Grün der Druck und der Gegner nicht so schnell aus der Ruhe.

Nervennahrung für das Gehirn

Sich gesund und ausgewogen zu ernähren, ist nicht nur für die körperliche Fitness wichtig, sondern auch essenziell, um mental gestärkt zu sein und sich bestmöglich konzentrieren zu können. Schließlich brauchen nicht nur die Muskeln, sondern auch das Gehirn die wichtigen Nährstoffe, um Höchstleistung zu erbringen. Hat man sich in der Woche vor dem Turnier nur ungesund mit Snacks und Fastfood ernährt, lässt am Green auch die Gehirnleistung viel schneller nach. Anders sieht das dagegen aus, wenn man sich ausgewogen und gesund ernährt und bei Snacks zu nährstoffreicher Nervennahrung greift. Während eine gesunde Ernährung für jeden Tag die Basis sein sollte, kann man mit den richtigen Snacks der Gehirnleistung am Trainingstag noch einmal auf die Sprünge helfen. Vor dem Turnier und während der Pausen kann es daher eine gute Idee sein, zu Nüssen zu greifen. Sie stecken voller gesunder Fettsäuren, Mineralien und Vitaminen, mit denen Mandel, Erdnuss, Walnuss und Co. die Leistungsfähigkeit des Gehirns steigern können. Hervorragend lassen sie sich zudem mit getrockneten Früchten und Beeren kombinieren, die ebenfalls der mentalen Leistung am Green auf die Sprünge helfen können. Beeren stecken zum Beispiel voller Antioxidantien, mit denen sie gut für das Gedächtnis sind. Da lassen sich Bewegungsabläufe und Techniken am Green gleich noch besser aus dem Kopf abrufen.

Turniere können selbst bei den erfahrensten Golfern immer wieder für Nervosität und Aufregung sorgen, die sich der Höchstleistung in den Weg stellen und die Leistung am Green mindern können. Doch anstatt sich dafür fertig zu machen und den Druck auf sich selbst damit noch zu erhöhen, ist es eine bessere Strategie, die Konzentrationsfähigkeit am Platz mit ein paar einfachen Tricks zu steigern. Wer sicher geht, ausreichend erholsamen Schlaf zu bekommen und zu den richtigen Snacks greift, kann sich beim Turnier gleich viel besser konzentrieren und damit auch bessere Leistungen erzielen.

 

FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail