In Major-Form

PGA CHAMPIONSHIP – 3. RUNDE: Brooks Koepka geht mit zwei Schlägen Vorsprung in den Sonntag. Scott, Fowler, Rahm, Woodland und auch Tiger bleiben voll im Titelrennen.

Der Moving Day in Bellerive findet in einem spektakulären Birdiewettlauf auf den Front 9 statt: Brooks Koepka zieht dort in 30 Schlägen auf 13 unter Par davon, aber auch Tiger (-4) oder Adam Scott (-4) gelingt ein Riesensatz am Leaderboard. Mit der 66 setzt US Open-Champion Koepka die 54 Loch-Bestmarke bei 12 unter Par.

Einzig Adam Scott kann dank zweier später Birdies, die den Australier auf 10 unter Par bringen, dran bleiben. Europas Ehre rettet vorerst Jon Rahm, der sich mit fehlerloser 67 auf 9 unter Par spielt und sich Platz 3 mit Rickie Fowler und Gary Woodland teilt, die ordentlich zu kämpfen haben, aber ebenfalls nicht abreissen lassen.

Für den lautesten Jubel unter den Golffans von St. Louis sorgt Tiger Woods, der 5 Birdies auf fantastischen Front 9 spielt, danach aber etwas den Faden verliert, es jedoch schafft sich auf den Back 9 drohende Schlagverluste von der Scorekarte zu halten. Mit der 66 und Platz 6 bei 8 unter Par wahrt der 14-fache Major-Champion die Chance auf seinen ersten Majorsieg seit 10 Jahren.

Verspäteter Beginn nach Gewitter am Freitag

Selbst eine gewitterbedingte Verzögerung, die den Abschluss der 2. Runde erst am Samstag ermöglichte, konnte die totale Dominanz der US Stars nicht verhindern: Gary Woodland verteidigt seine Auftaktführung und zieht auf 10 unter Par davon, knapp gefolgt von Superputter und Flightpartner Kevin Kisner. Rickie Fowler und US Open-Champions Brooks Koepka folgen bei -8, dahinter lauert die Nummer 1 der Golfwelt, Dustin Johnson.

Seit 18:15 MESZ ist der Moving Day mit einem zwei Tee-Start voll im Gange, wobei der Topflight mit Woodland, Kisner und Koepka um 20:38 MESZ abschlagen durfte. Die nach dem neuerlichen Regen perfekt beißenden Grüns erlauben erneut ein Birdie-Wettschießen mit der einzigen Frage: wer hat den heißesten Putter?

Hier bringt sich Tiger Woods unüberhörbar ins Spiel: frenetisch von den St. Louis-Fans angefeuert locht er gleich 5 Birdieputts auf den ersten 8 Löchern und damit in der Spitzengruppe anzudocken. Auch Jordan Spieth feuert auf allen Zylindern und sichert sich bereits auf den Front 9 einen Birdie-Hattrick.

Das Duell an der Spitze lautet jedoch in der Anfangsphase Brooks Koepka gegen Gary Woodland. Der US Open-Champion schließt mit seinem Powergolf sofort zu Woodland auf, der bei 10 unter Par stagniert. Somit schiebt sich die Spitzengruppe immer näher zusammen, mit Kevin Kisner und auch Titelverteidiger Justin Thomas.

Mit Birdies an der 8 und 9 zieht Koepka auf 13 unter Par dem Feld ein wenig davon. Erst auf den Back 9 bremst sich der US Open-Champion ein. Verzogene Eisen führen zu zwei Bogeys im letzten Drittel. Am letzten Par 5 hat Koepka noch eine dicke Eagle-Chance, die er jedoch auslässt. Aber auch mit dem Birdie setzt er bei 12 unter Par die Bestmarke nach 54 Löchern.

>> Leaderboard PGA Championship

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube