Wichtiger Cut

KAZAKHSTAN OPEN – 2. RUNDE: Lukas Nemecz und auch Martin Wiegele stemmen im Zhailja Golf Resort den Cut und haben damit beim hochdotierten Challenger in Almaty gute Chancen sich mit einem gelungenen Wochenende in der Order of Merit nach vorne zu arbeiten.

Lukas Nemecz zeigte schon am Donnerstag, dass das harte Training auf den Grüns Früchte trägt, denn mit einer 69 (-3) startete der Steirer durchaus gut ins hochdotierte Challenge Tour Event in Almaty. Auch Martin Wiegele durfte sich zum Auftakt mit der 70 (-2), trotz einer leichten Magenverstimmung, über einen roten Start freuen.

Einmal mehr hat Lukas Nemecz dann aber nach einer guten Auftaktrunde am zweiten Spieltag mit Problemen zu kämpfen. Gleich zu Beginn tritt er sich am Freitag mit später Startzeit auf der 10 ein Bogey ein, das er bis zum Turn mit gleich acht Pars in Folge nicht weghobeln kann und damit zur Halbzeit sogar nur knapp hinter der Cutmarke rangiert.

Auf den Frontnine drückt der Steirer dann aber aufs Tempo und marschiert mit einem Birdie auf der 2 und darauffolgendem Eagle deutlich im Klassement nach vor. Selbst ein weiteres Bogey kann er sich bei noch zwei weiteren roten Einträgen erlauben und überspringt so mit der 69 (-3) und als 28. ganz locker die gezogene Linie.

“Ich bin froh in Kasachstan endlich mal den Cut geschafft zu haben. Mein Driven war unglaublich stark und hat mir das spielen relativ ‘leicht’ gemacht, vor allem auf den langen Par 5 Bahnen. Für Golf war es hier perfekt. Das waren absolute Traumbedingungen gestern und heute”, so Lukas Nemecz, der nach zuletzt verpassten Cuts in dieser Woche wieder wichtiges Preisgeld im Kampf ums Spielrecht einplanen darf.

Endlich belohnt

Anders als sein Landsmann findet Martin Wiegele zwar schon auf den Backnine drei Birdies, radiert sich die Erfolgserlebnisse aber jedesmal selbst wieder aus und kommt so ebenfalls nur knapp hinter der Cutmarke auf der vorderen Platzhälfte an.

Dort macht er es dann richtig spannend, denn nach einem Par 3 Bogey auf der 4 rückt der Cut in ziemlich weite Ferne, doch mit einem Par 5 Birdie auf der 6 tastet er sich zunächst wieder heran und weiß danach mit der 9 auch die letzte lange Bahn noch gewinnbringend zu nützen, was ihn mit der 71 (-1) und als 57. gerade noch ins Wochenende einziehen lässt.

Damit belohnt sich Martin Wiegele nach seinem Comeback und dem durchwegs stabilen Spiel auch endlich wieder mit einem geschafften Cut auf der Challenge Tour. Zuletzt fehlte dem Routinier noch ein einziger Schlag, diesmal wird er trotz einer leichten Magenverstimmung wieder Preisgeld mitnehmen können.

“Ich bin schon erleichtert, dass ich das zweimalige Verpassen um einen Schlag diesmal nicht wiederhole. Ich hab zwar auf den Grüns viel liegengelassen, bin aber wie gesagt in erster Linie sehr happy im Wochenende zu sein. Kurz vor Schluss hab ich schon auf der 8 aufs Grün gedrived, aber mit einem Dreiputt das wichtige Birdie verpasst. Am abschließenden Par 5 dann aber dafür zum Glück mit Zweiputt das Birdie mitgenommen”, so ein erleichterter Martin Wiegele nach dem Erreichen des Wochenendes.

Max Orrin und Ben Stow (ENG) gehen bei gesamt 13 unter Par als Co-Leader ins Wochenende.

>> Leaderboard Kazakhstan Open

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusrssyoutubetwittergoogle_plusrssyoutube