Patrick Reed

Modename Patrick

HERO WORLD CHALLENGE – 1. RUNDE: Patrick Reed und Namensvetter Patrick Cantlay (beide USA) zaubern zum Auftakt in New Providence 65er Runden aufs Tableau und geben damit klar den Ton an. Gastgeber Tiger Woods (USA) muss sich am ersten Spieltag mit einer 73 begnügen.

Es ist mittlerweile liebgewonnene Tradition, dass Tiger Woods ein elitäres Feld von, inklusive ihm selbst, nur 18 Spielern zur World Challenge auf die Bahamas einlädt. Wirklich alles was im Golf Rang und Namen hat folgt dieser Einladung ohne mit der Wimper zu zucken, weshalb auch heuer wieder ein absolutes Weltklassefeld am Start steht.

Unter anderem teen auch die beiden Patricks – Reed und Cantlay – im windanfälligen New Providence auf und wissen mit den vorherrschenden Bedingungen bestmöglich umzugehen. So zaubert Cantlay etwa eine komplett fehlerlose erste Runde aufs Tableau und unterstreicht damit seine derzeitige starke Form.

Birdiekaiser des ersten Spieltages ist aber der amtierende Masters-Champion Reed, denn durch ein zwischenzeitliches Bogey auf der 8 benötigt er sogar acht rote Einträge um gemeinsam mit Cantlay als Führender übernachten zu können.

Gleich drei Schläge nahmen die Patricks ihren Mitstreitern ab, weshalb sie mit durchaus komfortablem Vorsprung in den zweiten Spieltag starten. Gastgeber Tiger Woods hingegen findet sich nur suboptimal zurecht. Zwar gelingen auch ihm vier Birdies, mit zwei Bogeys und einem Triplebogey geht sich aber nur die 73 (+1) aus, was nur für den 16. und vorletzten Rang reicht.

>> Leaderboard Hero World Challenge

SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
FOLLOW US... twitterrssyoutubetwitterrssyoutube